Jump to content

Community durchsuchen

Thema 'canon eos r5'.

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Canon EOS R Forum

  • Canon EOS R Neuigkeiten
    • Canon EOS R News & Gerüchte
  • Canon EOS R Kameras, Objektive und Zubehör
    • Canon EOS R Vollformat Kameras
    • Canon EOS R APS-C Kameras
    • Canon EOS R Objektive
    • Canon EOS R Zubehör
    • Canon EOS R Software
    • Canon EOS R Gebrauchtmarkt
  • Canon EOS R Bilder
    • Portraits & Menschen
    • Tier & Natur
    • Reise & Landschaft
    • Sonstiges
  • Canon EOS R Forum intern
    • Willkommen & Vorstellung
    • Small Talk

Blogs

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


About Me

10 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen! Ich habe mir kürzlich eine R5 gekauft und bin bisher absolut begeistert. Ich hatte vorher eine Nikon D500 und konnte die R5 fast auf gewohnte Bedienung einstellen. Ein paar Dinge muss ich aber noch herausfinden bzw. lernen und bitte euch um Hilfe dabei. Abends/Nachts habe ich jetzt öfters den Bulb-Mode mit 15sek Belichtungszeit und ca. 800 ISO mit dem RF 24-70 2,8 probiert und bin einerseits sehr über genauste Sternenbilder erstaunt und doch überrascht, dass ein ISO Wert von 800 locker ausgereicht hat. Wohlgemerkt war es in einer Stadt mit vielen künstlichen Lichtquellen. Eine Nebenfrage hier, wieso sind hier viele auf ISO 6400 unterwegs? Im Anhang ein kleines Beispiel von einem Bild mit meinen Einstellungen. Die eigentliche Sache, wieso ich euch um Hilfe bitte ist die, ich möchte vom Nachthimmel einen Timelapse machen. Die R5 hat ja dafür sogar eingebaute Funktionen, die allerdings im Bulb-Mode nicht funktionieren. Im manuellen Modus kann ich zwar einen Intervall einstellen, aber keine Langzeitbelichtung von z.B. 15 Sekunden. Wie müsste ich vorgehen um den wandernden Sternenhimmel mit den vorbeirauschenden Wölkchen im Zeitraffer aufzunehmen? Danke fürs lesen! Freundliche Grüße, Mappe
  2. Canon stellt für alle aktuelleren Canon EOS R Modelle Firmware-Updates bereit. » Canon EOS R3 Firmware v 1.20 » Canon EOS R5 Firmware v 1.60 » Canon EOS R6 Firmware v 1.60 Änderungen Firmware 1.2.0 Canon EOS R3 Serienaufnahmen mit 30 B/s bis zu 195 B/s in voller Auflösung FullHD Videos in 240p Cloud RAW-Bildverarbeitung Focus Stacking Digital Movie IS kompensiert das sog. Wobbeln Zeitraffereinstellungen bleiben bei Unterbrechung Stromzufuhr erhalten uvm. Änderungen Firmware 1.60 Canon EOS R5 Digital Movie IS kompensiert das sog. Wobbeln Einstell-Option Temperatur zur automatischen Abschaltung Änderungen Firmware 1.60 Canon EOS R6 Digital Movie IS kompensiert das sog. Wobbeln Mehr Geschwindigkeit und Effizienz: Neue Firmware für das EOS R System 22. Juli 2022. Canon kündigt neue Firmware-Updates an, die auf Rückmeldungen und Wünschen von Anwender:innen basieren. Für die EOS R3 setzt die Firmware v1.20 neue Maßstäbe in Sachen Geschwindigkeit, während die EOS R5-Firmware v1.60 die Aufnahmezeiten verlängert und die EOS R6-Firmware v1.60 Arbeitsabläufe rationalisiert. Die Geschwindigkeit der EOS R3 wird mit dem Firmware-Update v1.20 konsequent optimiert. Dank der neuen benutzerdefinierten Einstellung für Highspeed-Reihenaufnahmen sind nun Bildraten von 30 Bildern pro Sekunde bis zu erstaunlichen 195 Bildern pro Sekunde* bei voller Auflösung in JPEG, HEIF oder RAW möglich. Darüber hinaus lassen sich mit der EOS R3 nun auch Full HD-Videos mit 240p aufnehmen ‒ das sind Bildraten, die bisher nur mit speziellen Videokameras möglich waren. Die 240p-Aufnahme verlangsamt das Geschehen um das Sechsfache und sorgt so für ruhige Zeitlupenaufnahmen, die sich perfekt eignen, um die entscheidenden Momente einer dynamischen Situation einzufangen. Optimierte Workflows Das Update v1.20 vereinfacht die Bedienungsabläufe und verkürzt die Zeit zwischen Aufnahme und Veröffentlichung. Im anspruchsvollen Tagesgeschäft sorgt dies für handfeste Vorteile. Die Cloud RAW-Bildverarbeitung**, die bereits in der neuen EOS R7 zum Einsatz kommt, ist nun auch in der EOS R3 verfügbar. Sie wendet eine hochentwickelte Deep-Learning-Verarbeitung innerhalb von image.canon an, um Auflösung und Schärfe zu verbessern und gleichzeitig das Moiré-Risiko der Bilder zu senken. Dies unterstützt auch die Bildverarbeitung mit neuronalen Netzwerken, was eine beeindruckende, KI-basierte Rauschunterdrückung ohne Detailverluste ermöglicht. Die EOS R3 unterstützt die kamerainterne Schärfentiefe-Komposition, um Bilder mit großer Schärfentiefe und Schärfe zu erzeugen ‒ perfekt für Makroaufnahmen. Diese Funktion ist auch in Verbindung mit dem Speedlite EL-1 verfügbar. Bei der EOS R 3 lässt sich jetzt per benutzerdefinierter Taste ein 1,6-fach Crop oder ein anderes Zuschnitt-Verhältnis zuweisen, das als eingebauter Extender fungiert. Canon folgt somit dem Feedback der Profis, die schnell und einfach an berichtenswerte Momente heranzoomen möchten. Verbesserte Videofunktionen Bei der EOS R3, EOS R5 und EOS R6 kompensiert nun der Digital Movie IS auch das sogenannte Wobbeln. Das geht auf das Feedback von Vloggern zurück, die bei Selbstaufnahmen mit einem Ultraweitwinkelobjektiv verwackelte Bildränder festgestellt haben. Diese Korrektur erfolgt zusätzlich zur herkömmlichen Shift-Korrektur des Digital Movie IS und sorgt für deutlich stabilere Aufnahmen. Die EOS R3 wurde außerdem um eine Zeitrafferfunktion erweitert, bei der die Zeitraffer-Einstellungen erhalten bleiben, wenn bei der Kamera die Stromzufuhr ausfällt. Mit der Firmware v1.60 für die EOS R5 wird auch eine beliebte Einstellmöglichkeit der EOS R3 auf die EOS R5 übertragen ‒ die Temperatur zur automatischen Abschaltung ‒ die (je nach Bedingungen) längere Aufnahmezeiten ermöglicht***. 8K 30p Temperatur zur automatischen Abschaltung ‒ Standard (wie in der vorherigen Firmware 1.5.2) Volle Sensorbreite: 20 Minuten*** Volle Sensorbreite RAW: 20 Minuten Temperatur zur automatischen Abschaltung ‒ Hoch (Neu in Firmware v1.6.0) Volle Sensorbreite: 45 Minuten*** Volle Sensorbreite RAW: 45 Minuten*** 4K 60p Temperatur zur automatischen Abschaltung ‒ Standard (wie in der vorherigen Firmware 1.5.2) Volle Sensorbreite: 35 Minuten*** APS-C-Crop (5,1K Oversampling): 25 Minuten Temperatur zur automatischen Abschaltung ‒ Hoch (Neu in Firmware v1.6.0) Volle Sensorbreite: 60 Minuten oder länger*** APS-C-Crop (5,1K Oversampling): 50 Minuten*** SDK Updates Die neue Firmware bietet eine Reihe von Updates für den Betrieb mit dem marktführenden Software Development Kit (SDK) von Canon. Zu den neuen Funktionen für SDK-Benutzer:innen gehören die Unterstützung der Sensorreinigung aus der Ferne, die Möglichkeit, Fokus-Bracketing zu aktivieren, die Option, Videos mit hoher Bildrate und die Synchronisation von erstem Vorhang/zweitem Vorhang/hoher Geschwindigkeit einzustellen, sowie für die EOS R6 die Möglichkeit, die Funktionen des Moduswahlrads aus der Ferne über das SDK einzustellen. Diese Ergänzungen erweitern die Möglichkeiten der EOS R3, EOS R5 und EOS R6 für kommerzielle Anwendungen. Download der Firmware unter: www.canon.de/support/ * Die benutzerdefinierten Highspeed-Reihenaufnahmen sind bei allen Geschwindigkeiten auf maximal 50 Aufnahmen pro Sequenz begrenzt und AF / AE bleiben auf das erste Bild fixiert. ** Dieser Service ist kostenpflichtig und wird ab dem 25. Juli verfügbar sein. *** Diese Funktion lässt zu, dass sich das Gehäuse der Kamera je nach Betriebsumgebung stärker erhitzt. Die angegebenen Zeiten basieren auf Canon Testbedingungen bei +23 °C. Wenn die Umgebungstemperatur höher als +23 °C ist, ist die verfügbare Aufnahmezeit kürzer. Die Aufnahme ist auf 29 Minuten und 59 Sekunden begrenzt. Zeigt den Zeitpunkt an, zu dem die Aufnahme sofort fortgesetzt werden kann.
  3. Laut CanonWatch: "Es scheint, dass Canon bereit ist, neue Firmware-Updates für die Canon EOS R3 und die Canon EOS R5 zu veröffentlichen. Das kommende Firmware-Update für die Canon EOS R3 und die EOS R5 wird hauptsächlich videozentriert sein und die üblichen Fehlerkorrekturen liefern."
  4. Hallo mein Name ist Gert ich Fotografiere und Filme Unterwasser mit EOS 1D C wollte umsteigen auf die Kama EOS R 5 C hat jemand Erfahrung mit dem Autofocus beim Filmen ob der auch Fische erkennt oder nur Hund, Katze, Vögel
  5. https://www.canon.de/support/consumer_products/products/cameras/digital_slr/eos-r5.html?type=firmware Die Firmware-Version 1.5.2 für R5 umfasst die folgenden Verbesserungen: 1. Optimiert die Autofokus-Genauigkeit, wenn der Extender RF1,4x oder der Extender RF2x an die Objektive RF800mm F5,6 L IS USM und RF1200mm F8 L IS USM angeschlossen ist. 2. Verbessert die Stabilität der Augenerkennung. 3. Verbessert die Autofokusverfolgung bei der Aufnahme sich bewegender Motive. Die Firmware-Version 1.5.2 kann für Kameras mit Firmware bis Version 1.5.1 verwendet werden. Wenn auf der Kamera bereits die Firmware-Version 1.5.2 installiert ist, muss sie nicht aktualisiert werden. https://www.canon.de/support/consumer_products/products/cameras/digital_slr/eos-r6.html?type=firmware Die Firmware-Version 1.5.2 für R6 umfasst die folgenden Verbesserungen: 1. Verbessert die Stabilität der Augenerkennung. 2. Verbessert die Autofokusverfolgung bei der Aufnahme sich bewegender Motive. Die Firmware-Version 1.5.2 kann für Kameras mit Firmware bis Version 1.5.1 verwendet werden. Wenn auf der Kamera bereits die Firmware-Version 1.5.2 installiert ist, muss sie nicht aktualisiert werden.
  6. Canon hat neue Firmware-Updates für die Canon EOS R5 und Canon EOS R6 bereitgestellt, jeweils mit der Versionsnummer 1.5.1. Nach dem letzten Update hatte es einige Berichte über „Freezes“ gegeben, die mit dem neuen Update behoben sein sollen. » Firmware-Update 1.5.1 Canon EOS R5 » Firmware-Update 1.5.1 Canon EOS R6
  7. 1. Dezember 2021 Viele der interessanten Dinge beziehen sich auf den Autofokus, wie eine verbesserte Kopferkennungsleistung, um Helme oder Brillen beim Wintersport zu unterstützen, oder Fahrzeug-AF. Es ist alles unten aufgeführt. EOS R5 Firmware-Update Version 1.5.0 Die Firmware-Version 1.5.0 enthält die folgenden Korrekturen und Verbesserungen: 1. Verbessert die Kopferkennungsleistung, um Helme oder Brillen beim Wintersport zu unterstützen. 2. Fügt die Auswahl [Fahrzeuge] zur Auswahl [Zu erkennendes Objekt] auf der Registerkarte [AF] hinzu, um die Erkennung von Autos und Motorrädern im Motorsport zu unterstützen. Fügt [Spot-Erkennung] hinzu, wenn [Fahrzeuge] als Helm des Fahrers oder Fahrers ausgewählt ist*.  *Die Erkennung ist bei normalen Personenkraftwagen oder Fahrrädern sowie bei Motorradfahrern, die Stunts ausführen oder Schmutz und Staub aufwirbeln, möglicherweise nicht möglich. 3. Verbessert die Erkennungsleistung bei der Augenerkennung, wenn:  - Schatten im Gesicht vorhanden sind.  - Haare hängen über den Augen. 4. Fügt Unterstützung für die Rumpferkennung einer Person hinzu. Wenn Augen, Gesicht oder Kopf verborgen sind oder nicht erkannt werden können, wird der Oberkörper einer Person kontinuierlich erkannt und verfolgt. 5. Fügt beim Aufnehmen von Standbildern die Möglichkeit hinzu, manuelle Weißabgleichsdaten (MWB) vom Quick Control-Bildschirm zu importieren. 6. Beseitigt den Mitteldruckbetrieb des Multicontrollers, um eine versehentliche Übertragung von Bildern während der FTP-Übertragung zu verhindern. 7. Fügt bei Verwendung von EOS Utility oder Browser Remote für Remote-Aufnahmen mit zwei eingesetzten Karten die Möglichkeit hinzu, die Aufnahmemethode einzustellen und auszuwählen, auf welche Karte aufgenommen werden soll. 8. Fügt [Untere Bildrate unterdrücken] zu [Glätte] in [Anz. Leistung], sodass der Aufnahmebildschirm auch an dunklen Orten mit geringerer Bildrate angezeigt werden kann. 9. Fügt Unterstützung für das RF 5,2 mm F2,8 L Dual Fisheye-Objektiv hinzu. 10. Ändert den Standardwert von [FTP-Server] → [Passiver Modus] in [Aktivieren]. 11. Verbessert die Betriebsstabilität während der FTP-Übertragung. 12. Optimiert die Steuerung der In-Body-Bildstabilisierung (IBIS), wenn bestimmte EF-Objektive verwendet werden, die nicht mit der Bildstabilisierungsfunktion ausgestattet sind. 13. Behebt ein Problem, bei dem Rauschen an den Rändern heller Motive auftritt, wenn Canon Log für Filmaufnahmen verwendet wird. EOS R6 Firmware-Update Version 1.5.0 Die Firmware-Version 1.5.0 enthält die folgenden Korrekturen und Verbesserungen: 1. Verbessert die Kopferkennungsleistung, um Helme oder Brillen beim Wintersport zu unterstützen. 2. Fügt die Auswahl [Fahrzeuge] zur Auswahl [Zu erkennendes Objekt] auf der Registerkarte [AF] hinzu, um die Erkennung von Autos und Motorrädern im Motorsport zu unterstützen. Fügt [Spot-Erkennung] hinzu, wenn [Fahrzeuge] als Helm des Fahrers oder Fahrers ausgewählt ist*.  *Die Erkennung ist bei normalen Personenkraftwagen oder Fahrrädern sowie bei Motorradfahrern, die Stunts ausführen oder Schmutz und Staub aufwirbeln, möglicherweise nicht möglich. 3. Verbessert die Erkennungsleistung bei der Augenerkennung, wenn:  - Schatten im Gesicht vorhanden sind.  - Haare hängen über den Augen. 4. Fügt Unterstützung für die Rumpferkennung einer Person hinzu. Wenn Augen, Gesicht oder Kopf verborgen sind oder nicht erkannt werden können, wird der Oberkörper einer Person kontinuierlich erkannt und verfolgt. 5. Fügt beim Aufnehmen von Standbildern die Möglichkeit hinzu, manuelle Weißabgleichsdaten (MWB) vom Quick Control-Bildschirm zu importieren. 6. Beseitigt den Mitteldruckbetrieb des Multicontrollers, um eine versehentliche Übertragung von Bildern während der FTP-Übertragung zu verhindern. 7. Fügt bei Verwendung von EOS Utility oder Browser Remote für Remote-Aufnahmen mit zwei eingesetzten Karten die Möglichkeit hinzu, die Aufnahmemethode einzustellen und auszuwählen, auf welche Karte aufgenommen werden soll. 8. Fügt [Untere Bildrate unterdrücken] zu [Glätte] in [Anz. Leistung], sodass der Aufnahmebildschirm auch an dunklen Orten mit geringerer Bildrate angezeigt werden kann. 9. Ändert den Standardwert von [FTP-Server] → [Passiver Modus] in [Aktivieren]. 10. Verbessert die Betriebsstabilität während der FTP-Übertragung. 11. Optimiert die Steuerung der In-Body-Bildstabilisierung (IBIS), wenn bestimmte EF-Objektive verwendet werden, die nicht mit der Bildstabilisierungsfunktion ausgestattet sind. 12. Behebt ein Problem, bei dem Rauschen an den Rändern heller Motive auftritt, wenn Canon Log für Filmaufnahmen verwendet wird. Für die Spiegelreflex gibt es auch etwas EOS-1D X Mark III Firmware-Update, Version 1.6.0 Die Firmware-Version 1.6.0 enthält die folgenden Korrekturen und Verbesserungen: 1. Verbessert die Kopferkennungsleistung, um Helme oder Brillen beim Wintersport zu unterstützen. 2. Eliminiert die Mitteldruckfunktion des Multicontrollers, um eine versehentliche Übertragung von Bildern während der FTP-Übertragung zu verhindern. 3. Wenn die Bewertungsfunktion der Taste Schützen/Sprachnotiz zugewiesen ist, können jetzt Sprachnotizen durch Drücken und Halten der Taste aufgezeichnet werden. 4. Fügt bei Verwendung von EOS Utility oder Browser Remote für Fernaufnahmen mit zwei eingesetzten Karten die Möglichkeit hinzu, die Aufnahmemethode einzustellen und auszuwählen, auf welche Karte aufgenommen werden soll. 5. Ändert den Standardwert von [Einstellungen für Verbindungsoptionen], [FTP-Übertragungseinstellungen] und [Energiesparen] in [Deaktivieren]. 6. Ändert den Standardwert von [FTP-Server] → [Passiver Modus] in [Aktivieren]. 7. Verbessert die Betriebsstabilität während der FTP-Übertragung. 8. Behebt ein Problem, bei dem Rauschen an den Rändern heller Motive auftritt, wenn Canon Log für Filmaufnahmen verwendet wird.
  8. Canon veröffentlicht heute Firmware-Updates u.a. für Canon EOS R5 / R6 sowie Updates für Digital Photo Professional (DPP) und EOS Utility. Neue Firmware für ausgewählte Canon EOS Kameras sorgt für Optimierung der Arbeitsabläufe Canon kündigt heute Firmware-Updates für drei professionelle EOS Kameras an und reagiert damit auf das Feedback von KundInnen. Für die EOS R5 (Firmware v1.3), die EOS R6 (Firmware v1.3) und die EOS-1D X Mark III (Firmware v1.4) bieten die Updates diverse Neuerungen für optimierte Arbeitsabläufe und größere kreative Freiheit. Noch höhere Bildqualität und Bedienfreundlichkeit Die EOS R5 profitiert von einer Reihe von Upgrades ‒ darunter Full HD 120p und eine erweiterte Personalisierung der Kamera auf individuelle Aufgabenstellungen. Die persönlichen und bevorzugten Kameraeinstellungen lassen sich nun abspeichern und dann per Speicherkarte auf eine andere Kamera übertragen bzw. reaktivieren, falls die Einstellungen zurückgesetzt wurden. Es besteht die Möglichkeit, das Touchscreen-LCD während der Aufnahme auszuschalten und nur bei Wiedergabe zu aktivieren. Das entspricht der traditionelleren Bedienung im Stil einer DSLR. Sowohl für die EOS R5 als auch für die EOS R6 gewährleistet die Firmware den jederzeitigen manuellen Eingriff in die AI Servo Fokussierung für RF Objektive. Optimierte professionelle Arbeitsabläufe Bei der EOS R5 lassen sich die Aufnahmen jetzt mit der neuen Funktion „Geschützte Bildübertragung“ gezielt schützen und per FTP übertragen. Die geschützten Bilder können dann nicht mehr versehentlich gelöscht werden. Bei der EOS-1D X Mark III und der EOS R5 kann nun der Status der FTP-Übertragung auf dem Display verfolgt werden. Die verbleibende Dauer der Datenübertragung lässt sich somit klar ablesen. Verbesserte Videofunktionalität RAW-Videos lassen sich nun auch mit niedriger Bitrate aufnehmen, wodurch die Größe der RAW-Videodateien reduziert und die Dateiübertragung bei der EOS R5 und der EOS-1D X Mark III beschleunigt wird. Das Update erweitert mit Canon Log 3 die Videofunktionen für die EOS R5. Diese Gammakurve wird von allen Canon Cinema EOS Kameras verwendet und gewährleistet einen größeren Dynamikumfang und eine überlegene Farbbearbeitungsmöglichkeit. Für noch mehr Flexibilität bei den Videoformaten schaltet die neue Firmware über alle Kameras hinweg die IPB-Kompression mit niedrigerer Bitrate frei, um besonders kleine und leicht teilbare Videodateien zu erzeugen. Canon hat heute auch mehrere Software-Updates veröffentlicht, mit denen die oben genannten Firmware-Upgrades ergänzt werden. Hierzu gehört die Unterstützung für Apple M1 Prozessoren (über Rosetta) bei Digital Photo Professional (DPP) mit Version v4.14 und EOS Utility mit Version v3.13.1. Canon setzt sein Engagement für AnwenderInnen konsequent fort und plant, diese drei Modelle auf der Grundlage des Feedbacks von BenutzerInnen auch zukünftig mit neuen Funktionen auszustatten. Dazu gehört in einem zukünftigen Update die Ergänzung von Canon Log 3 für die EOS R6 und die EOS-1D X Mark III.
×
×
  • Neu erstellen...