Jump to content

Firmware Update Canon EOS R5 / R6


Recommended Posts

Canon veröffentlicht heute Firmware-Updates u.a. für Canon EOS R5 / R6 sowie Updates für Digital Photo Professional (DPP) und EOS Utility.

Neue Firmware für ausgewählte Canon EOS Kameras sorgt für Optimierung der Arbeitsabläufe

Canon kündigt heute Firmware-Updates für drei professionelle EOS Kameras an und reagiert damit auf das Feedback von KundInnen. Für die EOS R5 (Firmware v1.3), die EOS R6 (Firmware v1.3) und die EOS-1D X Mark III (Firmware v1.4) bieten die Updates diverse Neuerungen für optimierte Arbeitsabläufe und größere kreative Freiheit. 

Noch höhere Bildqualität und Bedienfreundlichkeit
Die EOS R5 profitiert von einer Reihe von Upgrades ‒ darunter Full HD 120p und eine erweiterte Personalisierung der Kamera auf individuelle Aufgabenstellungen. Die persönlichen und bevorzugten Kameraeinstellungen lassen sich nun abspeichern und dann per Speicherkarte auf eine andere Kamera übertragen bzw. reaktivieren, falls die Einstellungen zurückgesetzt wurden. Es besteht die Möglichkeit, das Touchscreen-LCD während der Aufnahme auszuschalten und nur bei Wiedergabe zu aktivieren. Das entspricht der traditionelleren Bedienung im Stil einer DSLR. Sowohl für die EOS R5 als auch für die EOS R6 gewährleistet die Firmware den jederzeitigen manuellen Eingriff in die AI Servo Fokussierung für RF Objektive. 

Optimierte professionelle Arbeitsabläufe
Bei der EOS R5 lassen sich die Aufnahmen jetzt mit der neuen Funktion „Geschützte Bildübertragung“ gezielt schützen und per FTP übertragen. Die geschützten Bilder können dann nicht mehr versehentlich gelöscht werden. Bei der EOS-1D X Mark III und der EOS R5 kann nun der Status der FTP-Übertragung auf dem Display verfolgt werden. Die verbleibende Dauer der Datenübertragung lässt sich somit klar ablesen. 

Verbesserte Videofunktionalität
RAW-Videos lassen sich nun auch mit niedriger Bitrate aufnehmen, wodurch die Größe der RAW-Videodateien reduziert und die Dateiübertragung bei der EOS R5 und der EOS-1D X Mark III beschleunigt wird. Das Update erweitert mit Canon Log 3 die Videofunktionen für die EOS R5. Diese Gammakurve wird von allen Canon Cinema EOS Kameras verwendet und gewährleistet einen größeren Dynamikumfang und eine überlegene Farbbearbeitungsmöglichkeit. Für noch mehr Flexibilität bei den Videoformaten schaltet die neue Firmware über alle Kameras hinweg die IPB-Kompression mit niedrigerer Bitrate frei, um besonders kleine und leicht teilbare Videodateien zu erzeugen. 

Canon hat heute auch mehrere Software-Updates veröffentlicht, mit denen die oben genannten Firmware-Upgrades ergänzt werden. Hierzu gehört die Unterstützung für Apple M1 Prozessoren (über Rosetta) bei Digital Photo Professional (DPP) mit Version v4.14 und EOS Utility mit Version v3.13.1. 

Canon setzt sein Engagement für AnwenderInnen konsequent fort und plant, diese drei Modelle auf der Grundlage des Feedbacks von BenutzerInnen auch zukünftig mit neuen Funktionen auszustatten. Dazu gehört in einem zukünftigen Update die Ergänzung von Canon Log 3 für die EOS R6 und die EOS-1D X Mark III.

  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb Andreas J.:

Canon setzt sein Engagement für AnwenderInnen konsequent fort und plant, diese drei Modelle auf der Grundlage des Feedbacks von BenutzerInnen auch zukünftig mit neuen Funktionen auszustatten. Dazu gehört in einem zukünftigen Update die Ergänzung von Canon Log 3 für die EOS R6 und die EOS-1D X Mark III.

 

Das ist für mich eine Schlüsselpassage in dem veröffentlichen Text. Canon plant mit dem R-System, nach meiner Kenntnis,  für 30 Jahre und liefert den Kunden damit eine klare Perspektive.

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Link to comment
Share on other sites

Leider ist Edit von vorhandenen Beiträgen, zeitlich begrenzt

Bei den Beide, also 70-200 f2.8  und RF100-500:

Die Firmware enthält die folgenden Korrekturen und Verbesserungen:
1. Fügt FTM für den manuellen Fokus hinzu (eine Funktion, die eine konstante manuelle Fokuseinstellung sowohl im One-Shot-AF als auch im Servo-AF ermöglicht).
2. Verbessert ein Phänomen, bei dem der Hintergrund beim langsamen Schwenken nicht unscharf wird, wenn der IS-Modus (Bildstabilisierung) auf Modus 2 oder Modus 3 eingestellt ist.

 

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Soeben unnötig neues Thema erstellt. Das wäre hier besser aufgehoben.

Canon hat neue Firmware 1.4 für EOS R6 zum Download gestellt.

Lauf Presse-Info gilt das auch für die R5, wobei momentan ist die neue Version auf der Canon-Seite nur für die R6 auffindbar.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb allkar:

Lauf Presse-Info gilt das auch für die R5, wobei momentan ist die neue Version auf der Canon-Seite nur für die R6 auffindbar.

Diese Aussage lässt mich zweifeln.

Auf der Presse-Seite von Canon heisst es ausdrücklich, dass das Update für die R5 voraussichtlich im Sommer 2021 erscheint (ganz unten auf der Seite, letzter Satz).

Zusätzlich unter "1": Das Erscheinen der Firmware-Version für die R5 wird bekannt gegeben, sobald es zum Download verfügbar ist.

Edited by Martin
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich habe die Infos es auf einem ausländischen Portal gelesen, wo auch die Erweiterungen in FW für R5 relativ ausführlich beschrieben wurden. Google-Translate:

Das Firmware-Update für die EOS R5 führt die Kompatibilität mit den Cine-Servoobjektiven Canon CN-E18-80mm T4.4 L IS KAS S und CN-E70-200mm T4.4 L IS KAS S ein. Das Ergebnis ist eine vielseitige Kamera, mit der Benutzer die Videoqualität auf die nächste Stufe heben können. Dank der neuen Firmware können EOS R5-Benutzer Belichtung, Fokus und Zoom vom Kameragehäuse aus steuern sowie die Aufnahme mit der Aufnahmetaste an den Canon Cine-Servozoom-Objektiven starten. Diese Kompatibilität erstreckt sich auch auf die Dienstprogramme Canon EOS und Camera Connect, sodass Benutzer die EOS R5 nahtlos in jeden Videoproduktionsprozess integrieren können. Die neue EOS R5-Kamera-Firmware ermöglicht die externe Aufzeichnung von Vollformat-ProRes RAW 8K-Video und 5K ProRes RAW-getrimmtem Video, wenn es an den Atomos Ninja V + -Recorder angeschlossen ist mit preisgünstigem, kompaktem System.

Da es aber eindeutig nicht auf der Canon-Seite auffindbar ist und außerdem sich auch vordergründlich die Video-Funktionen bezieht, lässt mich das kalt.

Wenn mal kommt und irgendwas für mich Brauchbares mit sich bringt, ist ok. Wenn nicht auch 🙂

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...