Jump to content

R7 + RF 100-400 oder 70D behalten + EF 100-400 II neu anschaffen


Empfohlene Beiträge

Hallo in die Runde,

aktuell stehe ich vor der Aufwertung meiner Ausrüstung. Aufgrund der neuen Technik mit RF-Mount, stehe ich jedoch vor einem Dilemma …

Momentan habe ich eine 70D und ein Tamron 150-600. Beruflich bedingt habe ich die Kombi einige Jahre nicht genutzt. Jetzt stellte sich jedoch heraus, dass das Tamron defekt ist. Reparieren lohnt nicht, zumal weil das Objektiv von der Geschwindigkeit sowieso nicht wirklich passte. Also soll ein Ersatz her.

Problem ist, dass Canon wie die anderen Hersteller auch, die spiegellosen Kameras favorisieren, meine 70D aber noch vollkommen in Ordnung ist. Die RF-Objektive sind modern und zukunftsträchtig, sind aber eben nicht kompatibel zu den DSLR. Irgendwann ist aber die 70D natürlich durch, und da ist natürlich die Überlegung, ob die Anschaffung eines Ersatzes für das Tamron 150-600 Sinn macht, oder ob der Umstieg auf RF besser wäre.

Es geht auch in erster Linie um den Tele Zoombereich 100-600 mm für mein zu fast 100% favorisiertes Motiv, die Tierfotografie in Zoos und Naturparks. Alle anderen Motivbereiche sind durch günstige Objektive umsetzbar und hier also weniger relevant. 

Die Alternativen wären:

1.) 70D behalten und ein neues Canon 100-400 L II anschaffen. Kosten 2.400€

2. Kompletter Umstieg auf die R7 inkl. RF 100-400 5.6-8. Kosten ca. 2.200€

 

Das Dilemma besteht nun aus folgenden Überlegungen:

Die 70D reicht mir eigentlich vollkommen aus. 80% der elektronischen Möglichkeiten nutze ich sowieso nicht. Das Canon 100-400 L erste Version war mein erstes gutes Telezoom. Damit habe ich meine besten Fotos gemacht, der AF war toll, die Haptik und optische Qualität klasse. 

R7 + RF 100-500 wäre wahrscheinlich die beste Kombi, aber ich möchte meine Ausrüstung in erster Linie wieder gut nutzen können und zukunftssicher machen, nicht unbedingt aufwerten. Zudem sind rund 4.500€ Gesamtkosten für den Einsatzzweck übertrieben.

Also wären R7 + Canon RF 100-400 die beste mögliche Alternative für das RF-System. Das RF 100-400 wird ja in der Community sehr positiv, teils sogar regelrecht überschwänglich, beschrieben und als Neuentwicklung für das RF-System auch als gut passend zur R7. 

Aber irgendwie reizt das EF 100-400 dann doch, und irgendwie traue ich dem Braten mit dem RF 100-400 nicht so recht. Canon ist doch sicher nicht so blöd und verkauft ein gleichwertiges 100-400 für ein Viertel des Preises des EF 100-400, vom Preis des RF 100-500 ganz zu schweigen. Nur ist das EF eben ein auslaufendes System und ich traue es Canon auch zu, das durch baldige Einstellung des Supports für das EF-System zu forcieren. Zudem bräuchte es den RF-Adapter bei EF zu RF. 

Bisher kenne ich die schwarzen Objektive an APS-C zwar als oft recht mittenscharf, leicht und akzeptabel schnell, aber die weißen L legen da immer noch eine saftige Schüppe beim AF, der Haptik und der optischen Leistung drauf. Klingt aber bei den beiden EF und RF 100-400 irgendwie anders. Oder reden sich die Leute das günstige RF 100-400 bloß etwas schön? 

Was würdet ihr machen? Hat jemand evtl. diese Überlegung bereits hinter sich und kann Erfahrungswerte als Fazit beisteuern?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

das sind die aktuellen Canon EOS R Vollformatkameras: R6 II, R8 und Canon EOS R5

Einfach mal gucken…

Hallo Plegato, 

erstmal willkommen in dieser Runde! Was ist denn mit deinem ersten EF 100-400 L geschehen? Du schreibst, dass du sehr zufrieden damit warst. Mit deiner 70D bist du nach wie vor auch sehr zufrieden und sie reicht dir mit ihren technischen Möglichkeiten voll aus. Ich habe mir für meine EOS-D Kameras im RF-Zeitalter für 1.200€ noch ein gebrauchtes EF 100-400 IS 4.5-5.6 L IS II USM gekauft, das ich mit EF-RF Adapter auch an einer R6 II betreibe. Für mich ist das ein guter Weg. Das Objektiv produziert auch an R-Kameras ausgezeichnete Ergebnisse.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, danke für das Willkommen.

Vorweg, eigentlich sollte der Thread hier hier bei den Cropkameras stehen, ist aber irgendwie beim Vollformat gelandet. Sorry.

Das erste 100-400 L habe ich irgendwann verkauft, da der IS und der Bremsring defekt waren und ich die Gelegenheit genutzt habe, mit dem dafür aufgerufenen Preis lieber mit dem 150-600 Brennweite aufzurüsten. Blöder Fehler, das Tamron kam nie an die Praxistauglichkeit des Canon heran.

Gebrauchtkauf wäre natürlich eine Möglichkeit, aber das ist mir zu risikoreich bei Objektiven. Es kann gut gehen, aber man kann nur schwer erkennen, ob es ein selten genutztes Teil ist oder innerlich abgenudelter Schrott mit sporadischen Ausfällen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 24 Minuten schrieb Plegato:

Gebrauchtkauf wäre natürlich eine Möglichkeit, aber das ist mir zu risikoreich bei Objektiven. Es kann gut gehen, aber man kann nur schwer erkennen, ob es ein selten genutztes Teil ist oder innerlich abgenudelter Schrott mit sporadischen Ausfällen. 

Es gibt natürlich nicht nur Kleinanzeigen.de, sondern auch Gebrauchtwaren-Plattformen wie mpb.com, foto-mundus.de oder calumet.de, um nur drei zu nennen, bei denen du geprüfte Gebrauchtware in gewünschter Qualitätsstufe mit 14-tägigem Rückgaberecht und einjähriger Gewährleistung kaufen kannst. Aber ich kann gut verstehen, dass du lieber neu kaufst.

Für eine gebrauchte EOS 70D erzielst du im Verkauf noch 250-300€. Vielleicht ist jetzt doch ein geeigneter Zeitpunkt für einen Umstieg ins R-System...😉

bearbeitet von shepherd
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

An sich interessiert das natürlich schon, mit dem Komplettumstieg. 

In erster Linie geht es mir aber darum, ob die beiden 100-400, RF wie EF wirklich optisch so fast gleichwertig sind, dass die moderne Technik der R-Kameras das günstige RF 100-400 so aufwertet, dass es 70D und EF 100-400 L im Gesamtpaket sogar aussticht. Dann wäre es natürlich Kappes, satte 2.400€ für das L auszugeben, das ja vom Konstruktionsalter her schon viele Jahre auf dem Buckel hat.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein EF 150-600 G2 von Tamron oder Sigma Sport wär doch jetzt nicht die schlechteste Wahl, dabei wär auch egal ob mit RF Adapter oder für die 70D.
Beim Wechsel zu RF würde ich das 200-800 bevorzugen, ich bin allerdings auch im Vollformat zuhause. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und was den Gebrauchtkauf angeht - ich hatte durchaus geschaut, aber 1.400€ für einen bloß akzeptablen Zustand, bei dem deutliche Gebrauchsspuren bis hin zu Kratzern auf den Linsen hinzunehmen sind? Nein Danke. Mir geht es nicht um ein paar hundert Euro Kaufpreis, sondern um eine gute und verlässliche Ausrüstung.

Das „geilste“ in der Hinsicht hatte ein Arbeitskollege erfahren. Amazon Warehouse. Objektiv sollte eine  Retoure mit Zustand  „sehr gut“ sein. Angekommen ist dann wohl ein 14 Jahre (!) altes Vorgängermodell des angebotenen Objektivs. Es mag Schnäppchen geben, aber insgesamt bin ich da schon etwas vorsichtig. Auch wenn man ein Rückgaberecht hat. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Plegato:

Und was den Gebrauchtkauf angeht - ich hatte durchaus geschaut, aber 1.400€ für einen bloß akzeptablen Zustand, bei dem deutliche Gebrauchsspuren bis hin zu Kratzern auf den Linsen hinzunehmen sind? Nein Danke. Mir geht es nicht um ein paar hundert Euro Kaufpreis, sondern um eine gute und verlässliche Ausrüstung.

Das „geilste“ in der Hinsicht hatte ein Arbeitskollege erfahren. Amazon Warehouse. Objektiv sollte eine  Retoure mit Zustand  „sehr gut“ sein. Angekommen ist dann wohl ein 14 Jahre (!) altes Vorgängermodell des angebotenen Objektivs. Es mag Schnäppchen geben, aber insgesamt bin ich da schon etwas vorsichtig. Auch wenn man ein Rückgaberecht hat. 

Ich habe mir das 24-105 STM bei Calumet für 260€ im zustand Akzeptabel bestellt, es kam ohne Originalverpackung, zustand PERFEKT. Der Bajonettdeckel hatte eine Markierung mit weißem Edding (wo man es ansetzen muss) ansonsten ohne Mängel oder gebrauchsspuren. Auch bei Gebrauchtware bei von Händlern hast du bei Onlinekäufen eine 14 tägiges Rücktrittsrecht. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb shepherd:

Ich würde keine 2.400€ mehr in ein EF-Objektiv investieren. Das qualitative Pendant zum EF 100-400 L II ist das RF 100-500 L IS USM und nicht das RF 100-400.

Das kostet aber satte 3.200€ bei bekannten Händlern. Wenn, dann ginge es natürlich um eine ähnliche Preisgruppe und Brennweite. Und da gibt es nunmal nichts anderes als der RF 100-400. mit Body käme ich dann auf mehr als 4.500€, das ist dann doch etwas heftig.

 

vor 2 Minuten schrieb Helix:

Ein EF 150-600 G2 von Tamron oder Sigma Sport wär doch jetzt nicht die schlechteste Wahl, dabei wär auch egal ob mit RF Adapter oder für die 70D.
Beim Wechsel zu RF würde ich das 200-800 bevorzugen, ich bin allerdings auch im Vollformat zuhause. 

Sicher, ich könnte das defekte 150-600 gegen ein neues G2 tauschen. Aber wie gesagt, wirklich überzeugt hat mich das G1 nicht. Langsamer AF und Fokussierung (klar bei 77er Filterdurchmesser). Und dann auch noch der Defekt nach nur vielleicht 50 Betriebsstunden, was einem wirtschaftlichen Totalschaden gleich kommt. Ob die Objektive bei künftigen Kameras funktionieren, ist auch nicht sicher. Nein, mit Fremdherstellern bin ich eher durch. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Minuten schrieb Helix:

Ich habe mir das 24-105 STM bei Calumet für 260€ im zustand Akzeptabel bestellt, es kam ohne Originalverpackung, zustand PERFEKT. Der Bajonettdeckel hatte eine Markierung mit weißem Edding (wo man es ansetzen muss) ansonsten ohne Mängel oder gebrauchsspuren. Auch bei Gebrauchtware bei von Händlern hast du bei Onlinekäufen eine 14 tägiges Rücktrittsrecht. 

Dann würde ich lieber für 300€ den Privatkauf eines 24-105 L f4 riskieren. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb Plegato:

Das kostet aber satte 3.200€ bei bekannten Händlern. Wenn, dann ginge es natürlich um eine ähnliche Preisgruppe und Brennweite. Und da gibt es nunmal nichts anderes als der RF 100-400. mit Body käme ich dann auf mehr als 4.500€, das ist dann doch etwas heftig.

 

Sicher, ich könnte das defekte 150-600 gegen ein neues G2 tauschen. Aber wie gesagt, wirklich überzeugt hat mich das G1 nicht. Langsamer AF und Fokussierung (klar bei 77er Filterdurchmesser). Und dann auch noch der Defekt nach nur vielleicht 50 Betriebsstunden, was einem wirtschaftlichen Totalschaden gleich kommt. Ob die Objektive bei künftigen Kameras funktionieren, ist auch nicht sicher. Nein, mit Fremdherstellern bin ich eher durch. 

Da hat sich was getan zwischen den Generationen. Ich stehe kurz vor dem Kauf eines Sigma 150-600, Das soll bei Brennweiten über 400mm schärfer sein als das Tamron. 
Bestellen, testen und dann entscheiden ob du es behältst oder zurück schickst. Oder im Fotogeschäft ausprobieren an der eigenen Kamera und zuhause die Bilder bewerten. Am Ende des Tages bist du der, der entscheidet. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

@Plegato Die erste Version des EF 24-105 4.0 L kostet im sehr gut erhaltenen Gebrauchtzustand immer noch 400€ und ist von den Ergebnissen an einer R-Kamera ungefähr auf der Höhe des 24-105 STM. Besser wird es dann erst mit Version II, die preislich in Augenhöhe mit der R-Version des L ist.

bearbeitet von shepherd
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich würde mir Ratschläge von Leuten holen, die mit den Objektiven auch in der Praxis gearbeitet haben, das ist immer von Vorteil.

Ich habe die R7 und auch das EF100-400 II und bin damit gut zufrieden, aber nur, weil ich damit überwiegend filme und dann einen Adapter mit ND-Filter nutzen kann, der es mir ermöglicht die gewünschten Shutterzeiten einzuhalten.
Wenn ich nur fotografieren würde, hätte ich mit Sicherheit das RF100-400mm, denn das ist wesentlich kleiner und leichter und bildet genau so gut ab, wie das EF.
Und ja, ich habe damit schon gearbeitet und die schwächere Lichtstärke spielt bei den aktuellen Spiegellosen kaum noch eine Rolle.
Ich kenne mehrere Naturfotografen, die dieses Objektiv nutzen und alle sind damit zufrieden. Da kann kein Sigma oder Tamron mithalten, weder bei der Abbildungsleistung und schon gar nicht bei der Handhabung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Plegato:

In erster Linie geht es mir aber darum, ob die beiden 100-400, RF wie EF wirklich optisch so fast gleichwertig sind, dass die moderne Technik der R-Kameras das günstige RF 100-400 so aufwertet, dass es 70D und EF 100-400 L im Gesamtpaket sogar aussticht.

 

Wenn man das Ganze auf ein Karten- Quartett übertragen würde, dann wäre wohl die 70D mit dem EF 100-400mm II ausgestochen.😉

Eine R-Kamera wertet das günstige RF100-400mm aus meiner Sicht nicht auf, denn das genannte Objektiv ist einfach gut.

Eine R100 hat schon mal eine technisch höhere Auflösung als die 70D, die würde schon reichen, um eine Bessere Auflösung mit dem RF 100-400mm gegenüber der 70D mit dem EF 100-400mm II zu erreichen (meine Meinung). Eine R50 legt bei der Auflösung nochmals eine Schippe drauf, und beim AF liegen Welten zur 70D, dann kommt noch die Serienbildgeschwindigkeit dazu… und ich bin bei den R-Modellen noch gar nicht bei der R7 angekommen, das das Topmodell bei APS-C ist.

Meine Überlegung wäre, brauche ich Lichtstärke, und Größe/ Gewicht ist mir egal, dann das EF100-400mm II gebraucht (neu würde ich so etwas nicht mehr kaufen). Wenn du mit der 70D zufrieden warst, braucht es dann eine R7, oder reicht eine R10 (würde kosten sparen)?

Wie andere schon erwähnt hatten, könnte man ein Sigma 150-600mm noch in Betracht ziehen.

"Wir sehen die Dinge nicht so, wie sie sind; wir sehen sie so, wie wir sind." (Anaïs Nin)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb Helix:

Wo gibts das denn? Bei Kleinanzeigen fängt das bei 500+€ an (RF Mount) 

Kleinanzeigen ist auch eine Apotheke, da die kostenlose Einstellung meist für saftige Preisen sorgt. Ich habe da schlichtweg zwischendurch mal bei ebay in den beendeten Auktionen geschaut. Und da zahlt man ungefähr 300€, mal mehr, mal weniger. 
 

vor 20 Minuten schrieb Hans-Jürgen:

ich würde mir Ratschläge von Leuten holen, die mit den Objektiven auch in der Praxis gearbeitet haben, das ist immer von Vorteil.

Genau das habe ich eigentlich hier ja auch vor 😉

vor 20 Minuten schrieb Hans-Jürgen:

Wenn ich nur fotografieren würde, hätte ich mit Sicherheit das RF100-400mm, denn das ist wesentlich kleiner und leichter und bildet genau so gut ab, wie das EF.
Und ja, ich habe damit schon gearbeitet und die schwächere Lichtstärke spielt bei den aktuellen Spiegellosen kaum noch eine Rolle.

Klein und leicht ist mir eher egal. Da ist mir Haptik und Solidität wichtiger, wenn ich die Wahl habe. 
 

Lichtstärke ist in Bezug auf die Isofähigkeit der Kameras vielleicht nicht mehr so wichtig. Immerhin sorgt die Einführung des elektronischen Suchers für ein gleichmäßig helles Bild, während der optische Sucher je nach Lichtstärke des Objektivs dunkler wird. Mit der Lichtstärke kommt neben der besseren Freistellung meist auch ein schöneres Bokeh einher. Meist wird ja nur die Schärfe und Auflösung des mittig platzierten Motivs diskutiert. Aber ein im schlechtesten Fall Matsch-Bokeh finde ich persönlich nicht so toll. 
 

vor 4 Minuten schrieb Lichtmann:

und ich bin bei den R-Modellen noch gar nicht bei der R7 angekommen, das das Topmodell bei APS-C ist.

Wenn du mit der 70D zufrieden warst, braucht es dann eine R7, oder reicht eine R10 (würde kosten sparen)?

Wenn, dann würde es nach heutigem Stand die R7. Der Body soll neben der verbauten Technik auch eine gewisse Größe haben. Diese kleinen Miniknipsen finde nicht nicht gerade toll. 

vor 6 Minuten schrieb Lichtmann:

dann das EF100-400mm II gebraucht (neu würde ich so etwas nicht mehr kaufen)

Warum? Ist doch anerkannt ein top Glas und mit Adapter zu 100% am R-Mount nutzbar. Die Alternative RF 100-500 kostet immerhin satte 800€ mehr. Und ob das haltbarer als die EF-Modelle ist, muss dazu noch abgewartet werden. 

Ich gehe aber natürlich davon aus, dass nach dem Tod der 70D sowieso dann irgendwann ein R-Modell ansteht. Die nächsten Generationen der R-Kameras dürften ja bestimmt noch eine Leistungs-Schippe drauf legen. Nur alles auf einmal wäre mir jetzt zu teuer. Das Geld wäre zwar da, aber irgendwann hört es auch mal auf. 
 

Eigentlich ging es aber in erster Linie um die Frage R-Body + notgedrungen RF 100-400 vs. vorhandene 70D + sofort L-Glas statt erstmal auf Jahre „Plastelinse“. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt hier im Forum ja viele Beispielbilder die mit der Kombi R7 und RF 100-400 gemacht wurden. Aus persönlicher Erfahrung kann Dir sagen, dass das RF 100-400 ein richtig gutes Objektiv ist und viel Spaß macht. Es ist ja auch möglich, später bei Bedarf auf das RF 100-500 aufzurüsten. Hier würde ich Sonderaktionen und/oder Cashback abwarten. Ich habe das RF 100-500 im Januar im Rahmen der Cashback Aktion und der Sonderaktionen bei den Fotohändlern für insgesamt 2419 Euro bekommen (2719 + 300 Euro Cashback). In der nächsten Zeit stehen auch wieder bei Fotohändlern Fototage an (bsp. bei Foto Koch - soll keine Werbung sein - am 21. und 22.06.) Da gibt es immer Messerabatte auf Kameras und Objektive.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

wenn irgendwann in der Zukunft eh ein Wechsel von EF auf RF stattfinden soll bzw. wahrscheinlich ist, dann würde ich diesen jetzt vollziehen. Die 70d kann noch einen Erlös einspielen und die R7 ist m.M. nach durch AF, RAW-Burst-Mode etc. noch mal eine andere Nummer.

Schau dir mal die R7 an. Vielleicht kannst du sie mieten oder ausleihen. Der Praxistest sollte überzeugen. Ein neues EF Objektiv würde ich echt nicht mehr kaufen; ausgenommen aus einer Insolvenz zum extrem günstigen Kurs. Das Geld würde ich eher in RF investieren.

Etwas anders verhält es sich, wenn entsprechende EF Objektive in gutem Zustand bereits vorhanden sind.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann werde ich mal in mich gehen und eure Vorschläge überdenken. Es ist aus alter Liebe zum EF 100-400 halt schwer, auf ein günstiges nicht-L abzusteigen, so scharf das RF 100-400 auch sein mag. 

Aber warum keine neuen EF-Objektive mehr kaufen? Canon wird doch nicht im Rahmen der Umstellung auf spiegellos plötzlich gelernt haben, wie man gute Objektive baut? Klar, ein bisschen wird sich immer verbessern zwischen den künftigen Generationen. Aber ob ein Objektiv einen frei belegbaren Einstellring hat oder nicht, ist mir persönlich ziemlich egal. Kann nur zusätzlich kaputt gehen. 

Bedenken sollte ich auch, die 70D als Zweit- oder Backupbody zu behalten. Geht es rein in Richtung RF-Anschluss, ist das jedoch nicht möglich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Minuten schrieb alex-f75:

Ich bin von der 60D auf die R6 Mark ll umgestiegen. Habe mir gleich das RF 100-500 und das RF 24-105 f/4 gegönnt. Gesamt kosten 7249€ 😅 

Bin total happy 😁

Schön, dass du total happy bist. Welchen Schluss soll jetzt der TO mit seiner Eingangsfrage daraus ziehen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe zufällig im Arbeitsumfeld die Möglichkeit angeboten bekommen, EF 100-400 und RF 100-400 an einer R6 zu testen. Das werde ich morgen mal machen und mir die Unterschiede wie auch die Möglichkeiten der Kamera zu meiner 70D anschauen …

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Minuten schrieb Plegato:

Ich habe zufällig im Arbeitsumfeld die Möglichkeit angeboten bekommen, EF 100-400 und RF 100-400 an einer R6 zu testen. Das werde ich morgen mal machen und mir die Unterschiede wie auch die Möglichkeiten der Kamera zu meiner 70D anschauen …

Prima. Das ist genau der Test, den du für deine Entscheidung brauchst!👍🏻

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit!

Du kannst direkt antworten und dich erst später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um unter deinem Usernamen zu posten.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...