Jump to content

Objektive für Vogelfotografie


Sönke
 Share

Recommended Posts

Hallo,

momentan fotografiere ich mit dem Sigma 150-600 Sports an der R5. Das Gewicht von 2.8kg macht mir das Fotografieren bisweilen zur Qual - die Wanderung mit der Familie in der Natur ist echt anstrengend... Ich brauche Alternativen!
Mehr Brennweite wäre immer wünschenswert - so dass man idealerweise auf +/- 800mm kommt
Momentan schwanke ich zwischen:

  • 100-500 RF - rund 3.000,--
  • EF 600/4 II mit Adapter. - gebraucht ca. 5.000,-- - 6.000,--

Eigentlich braucht man beides: Low Light, maximale Qualität, aber hohes Gewicht vs. Leicht und modern, aber 100mm weniger und fast 2 Blenden lichtschwächer. 

Habt Ihr Praxistipps, Alternativen? 

Danke im Voraus,

Sönke 

20200529-P1324579-Edit.jpg

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Moin zusammen,

zu mir hat ein Canon RF 600/11 seinen Irrweg gefunden. Über die f11 wird im Netz gerne schnell die Stirn gerunzelt. In der Fotopraxis findet es bei mir aber gerne Anwendung und ich finde gerade das niedrige Gewicht zusammen mit dem Preis-Leistungsverhältnis völlig in Ordnung. Hier mal ein Beispielbild.

sag nix!

 

Edited by xbeam
  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

Ich bin vom Sigma 150-600C auf das RF 100-500 gewechselt und habe keine einzige Sekunde bereut. Gewicht, Abbildungsleistung, Schärfe, Kompaktheit, Schnelligkeit in Verbindung mit der R5 und die Naheinstellgrenze (nur 90cm!) lassen es fast zum Immerdrauf werden. Preis ist sicherlich heftig, die Leistung umso mehr! 

  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 29.3.2021 um 09:11 schrieb r1rico:

Ich bin vom Sigma 150-600C auf das RF 100-500 gewechselt und habe keine einzige Sekunde bereut. Gewicht, Abbildungsleistung, Schärfe, Kompaktheit, Schnelligkeit in Verbindung mit der R5 und die Naheinstellgrenze (nur 90cm!) lassen es fast zum Immerdrauf werden. Preis ist sicherlich heftig, die Leistung umso mehr! 

Nach einem Telefonat mit Rico habe ich auch zugeschlagen - und die Entscheidung nicht bereut: Seit 4 Tagen wird getestet - bisher "more than happy"! 

20210402 Zoom (c) photo67.de #1997+_2048.jpg

  • Like 11
Link to comment
Share on other sites

Habe auch gerade mein Sigma 150-600 Sport verkauft, bin mit dem Teil nicht warm geworden. Jetzt warte ich auf das RF100-500er. Ist ja gut zu lesen, dass einige den gleichen Weg gegegangen sind und zufrieden sind.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich habe mir ein sehr gutes, gebrauchtes Canon EF400L 5.6 gekauft und bin total happy damit. Durch IBIS ist nun seine einzige "Schwäche" ausgeglichen worden.

Es ist sehr leicht und die Bildqualität ist selbst bei Offenblende sehr gut. Für 5.6 oder 6.3 ggf. mit dem ISO raufzugehen ist ja überhaupt kein Thema mehr.

 

 

 

 

Edited by PeerTheer
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb PeerTheer:

Ich habe mir ein sehr gutes, gebrauchtes Canon EF400L 5.6 gekauft und bin total happy damit. Durch IBIS ist nun seine einzige "Schwäche" ausgeglichen worden.

Es ist sehr leicht und die Bildqualität ist selbst bei Offenblende sehr gut. Für 5.6 oder 6.3 ggf. mit dem ISO raufzugehen ist ja überhaupt kein Thema mehr.

 

Zitat

Hier noch ein Beispielfoto:

R6 mit Canon EF400L 5.6 @7.1 ISO250

 

 

 

Vogel400.jpg

Edited by PeerTheer
  • Like 7
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich stand vor der gleichen Entscheidung.

Das RF 100-500mm hatte ich spontan bestellt und auch schon Mitte September bekommen. Die Qualität überzeugt voll und ganz; aber da muss ich Dich ja nicht mehr  überzeugen 😉.

Dann fehlt mir eben noch -aus den von Dir, Sönke, genannten Gründen- eine lichtstarke FB. Ich habe mich diesbezüglich für das Sigma 500mm F4 DG OS HSM Sports 016 entschieden. Im Vorfeld hatte ich das originale EF 500mm F4 II getestet und später eben das Sigma. Bei der BQ konnte ich keine Unterschiede feststellen. Auch der AF harmoniert perfekt mit der R5. Ob das Canon allerdings minimal schneller war.....schwer zu sagen. Jedenfalls arbeitet das Sigma in meinen Augen sehr gut; auch BIF sind kein Problem. Auch das Zusammenspiel mit mit den Canon Extendern der Version III ist super. Beim 1,4x sehe ich eigentlich keinen Unterschied, beim 2x leidet die Schärfe nur Minimal, es gibt aber minimale CAs. 

Vielleicht wäre das ja auch eine Überlegung. Für den Gebrauchtpreis des 600er II bekommst Du eben ein neues Sigma 500mm mit 3 Jahren Garantie.

Wenn allerdings die 600mm alternativlos sind, wirst Du wahrscheinlich das Canon nehmen "müssen" 😗.

 

Viele Grüße von Stephan 

Link to comment
Share on other sites

Magic Mushroom - in the magic forest.

EOS R6 - EF 500mm F4 L IS II  USM - f/4, 1/50sec, ISO 400.

Beide Aufnahmen aus freier Hand; jedoch auf dem Boden liegend und auf die Ellenbogen gestützt.

Grundsätzlich kann man sagen, das sich der OIS von Sigma und jener des Canon nichts nehmen. 

Bei gut trainierten Oberarmen sollten i. d. R. mit 1/125sec die Bilder aus freier Hand knackscharf werden. 

  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb PeerTheer:

Ich habe mir ein sehr gutes, gebrauchtes Canon EF400L 5.6 gekauft und bin total happy damit.

Das glaube ich sofort. Ein Fotofreund hat genau die gleiche Linse zusammen mit der R und ist total happy; er macht damit traumhafte Eisvogelbilder.

Ich möchte bspw. mein altes EF 300mm F4 L IS USM auch nicht missen. Funktioniert mit den DSLM besser den je; und die Naheinstellgrenze...ein Traum. Schade, dass die Linse wohl eingestellt wird, bzw. schon eingestellt ist?!

Link to comment
Share on other sites

Am 28.2.2021 um 22:13 schrieb Sönke:

Habt Ihr Praxistipps, Alternativen? 

Vielleicht helfen die beiden obigen Fotos etwas bei der Entscheidung - das sind zwar nur zwei Beispiele; aber ich kann zwischen den beiden Linsen quasi keine Unterschiede erkennen.

Link to comment
Share on other sites

Am 14.4.2021 um 17:34 schrieb alterahorn:

Das glaube ich sofort. Ein Fotofreund hat genau die gleiche Linse zusammen mit der R und ist total happy; er macht damit traumhafte Eisvogelbilder.

Ich möchte bspw. mein altes EF 300mm F4 L IS USM auch nicht missen. Funktioniert mit den DSLM besser den je; und die Naheinstellgrenze...ein Traum. Schade, dass die Linse wohl eingestellt wird, bzw. schon eingestellt ist?!

Leider ist der Fokus mit dem EF 300mm F4 L IS USM etwas langsam bei bewegten Bildern, aber ich liebe es auch. Könnte nur etwas mehr Brennweite haben 🙂

 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Ich schlepp gerne mein EF 500 f4 IS ... an der R6 mit mir herum. Einfach klasse dieser "Brocken" auch in Verbindung mit dem Augen-AF der R6 ist es schnell genug.

Anfliegender Storch im letzten Büchsenlicht. R6 mit EF 500 f4 IS ....

2021-04-01 Dümmer 106.jpg

2021-04-01 Dümmer 112.jpg

Edited by fmei
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb fmei:

Ich schlepp gerne mein EF 500 f4 IS ... an der R6 mit mir herum. Einfach klasse dieser "Brocken" auch in Verbindung mit dem Augen-AF der R6 ist es schnell genug.

Anfliegender Storch im letzten Büchsenlicht. R6 mit EF 500 f4 IS ....

2021-04-01 Dümmer 106.jpg

2021-04-01 Dümmer 112.jpg

Also ganz ehrlich, mir fehlt da die schärfe. Das Gefieder ist ohne Struktur. Ist aber nur meine Meinung oder es kommt so rüber weil irgendwie das Bild komprimiert wurde.

 

Link to comment
Share on other sites

Danke für deine Kritik. Die Schärfe liegt bei den hier gezeigten Bildern gezielt auf dem Auge.

Die Strukturen des Gefiders sind der eigenbewegung des Tieres (Flügelschlag, Richtungsänderung) geschuldet.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb fmei:

Danke für deine Kritik. Die Schärfe liegt bei den hier gezeigten Bildern gezielt auf dem Auge.

Die Strukturen des Gefiders sind der eigenbewegung des Tieres (Flügelschlag, Richtungsänderung) geschuldet.

Genau solche Probleme hatte ich jetzt auch bei einer Flugshow und weiß nicht warum alles zu unscharf ist. Mit der Spiegelreflex 1DX hatte ich schärfere Bilder von einer Flugshow.

 

Link to comment
Share on other sites

Das kann an der Eigenbewegung des Tieres liegen. Wie bei meinen beiden Bildern von den Störchen. Der Kopf bewegt sich noch in die alte Flugrichtung und der Körper dreht sich in eine andere Richtung. Das habe ich auch schon an frühren Kameramodellen mit dem Objektiv gehabt.

Edited by fmei
Link to comment
Share on other sites

vor 56 Minuten schrieb fmei:

Das kann an der Eigenbewegung des Tieres liegen. Wie bei meinen beiden Bildern von den Störchen. Der Kopf bewegt sich noch in die alte Flugrichtung und der Körper dreht sich in eine andere Richtung. Das habe ich auch schon an frühren Kameramodellen mit dem Objektiv gehabt.

Habe mir noch mal dein Bild angesehen und die EXif Daten , das ist wie bei mir viel zu kleine VZ.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...