Jump to content

LP-E6NH und Nachbauten - Erfahrungen


Empfohlene Beiträge

Ein Thema - so alt wie digitale Kameras. Akku vom Kamera-Hersteller oder  Dritthersteller. 

Nach einigen nicht besonders guten Erfahrungen mit den "Ersatzakkus"  - noch zu den Zeiten der 20d und 30d, habe ich über eine Dekade ausschließlich original Akkus von Canon genutzt Auch bei der R5 war das der Plan. 

Wie so oft im Leben, kam aber anders. Bei einem, nennen wir das Wochenende-Ausflug vor rund einem Jahr hat sich gezeigt, dass ich mit einem Akku doch nicht auskomme. Überraschenderweise war da deutlich mehr zum Ablichten als gedacht. Es war Samstag, längst nach Ladenschluss.  Was tun? Die einzige Möglichkeit war Amazon mit Sofortlieferung  und bei der Option war Canon LP-E6NH nicht dabei. Nur zwei 3-Herteller waren so lieferbar. Da habe ich bei Patona Protect im 2x Pack zugeschlagen, um so mehr, dass es immer noch die Option gab - wenn die Probleme machen sollten, geht es postwendend zurück. Nach der Lieferung am nächten Morgen gegenm 8 Uhr ausgepackt, geladen und um Mittag ging es los.   

Ergebnis war (und ist weiterhin) überraschend positiv. Die Akkus werden als original erkannt, lassen sich in der Kamera registrieren, unterscheiden sich bei der Laufzeit und Ladezeit nicht vom Canon und funktionieren seit Monaten tadellos. Es sind die PATONA Protect V1 (2X) LP-E6NH Akku (2250mAh)  mit NTC-Sensor und V1 Gehäuse.  Ein Unterschied gibt es aber doch - 2 Stück kosten nicht mal 60€. Sollten die nicht so langlebig wie org. Canon Akkus sein, dann ja - egal. Bei 30€ pro Stück = 1/3 vom Original. Allerdings sehe ich bis jetzt kein Schwächeln. Geladen werden mit dem Canon Netzteil, halten gut. Ungeplant viel Geld gespart.  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei meiner Canon Bridge und meiner Nikon Travelzoom nutze ich auch Patona (Premium Series) und habe bisher keine Probleme mit gehabt. Lassen sich auch anstandslos im Canon Ladegerät aufladen. Aber nach einer Diskussion im SKF zu Ersatzakkus war ich dann doch so verunsichert, daß ich mir für die RP ein Original Canon Akku geholt habe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb allkar:

Ergebnis war (und ist weiterhin) überraschend positiv. Die Akkus werden als original erkannt, lassen sich in der Kamera registrieren, unterscheiden sich bei der Laufzeit und Ladezeit nicht vom Canon und funktionieren seit Monaten tadellos. Es sind die PATONA Protect V1 (2X) LP-E6NH Akku (2250mAh)  mit NTC-Sensor und V1 Gehäuse.  Ein Unterschied gibt es aber doch - 2 Stück kosten nicht mal 60€. Sollten die nicht so langlebig wie org. Canon Akkus sein, dann ja - egal. Bei 30€ pro Stück = 1/3 vom Original. Allerdings sehe ich bis jetzt kein Schwächeln. Geladen werden mit dem Canon Netzteil, halten gut. Ungeplant viel Geld gespart.  

Ich stand auch davor ... Original oder Nachbau? Da mich der (für mich) erhebliche Preisunterschied störte, habe ich mich für den
PATONA Projekt V1 (LP-E6NH) entschieden. Was mich überzeugt, ist das Werbeversprechen zur Technik dieser Ersatzakkus. Die
Schutzmechanismen sind vorhanden und qualitativ hochwertige LiIon-Akkus finden Verwendung (ich behaupte, diesbezüglich nicht
ganz unbedarft zu sein - siehe meine Page was ich für Firmen mit meiner, von 0,1Ampere bis zu 450A, DC-Last teste). Das hier
zudem ein stabileres Gehäuse verbaut wurde, passt zum Qualitätsstandard des Camerasytems.
Den Akku nutze ich jetzt seit gut zwei Wochen und konnte zum Original keinerlei Unterschiede feststellen.
Das Durchhaltevermögen zeigt keinerlei Schwächen gegenüber dem Originalen Akku. Auch keinerlei Einschränkungen im Canon-Charger.
Der signalisiert alles während des Ladens wie beim Original. ... für mich ein Zugewinn, das Teil ...

bearbeitet von GeGie

---------------------------
Gruß Gerd
www.elektromodellflug.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Baxxtar 2X Pro Akku LP-E6NH (2250mAh), auch kompatibel mit Canon R5 R6 seit einem halben Jahr und bin damit sehr zufrieden. Ich kann keinn Unteschid zu den Originalen feststellen, außer das sie eine rote Farbe haben. 

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

  • Like 1
  • Thanks 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 27 Minuten schrieb fmei:

Danke dass ihr uns an euren Erfahrungen teilhaben lasst. Das hilft bei der Entscheidung neue Akkus zu erwerben.

Gerne. Anmerkung - falls Patona, dann diese Ausführung im 2x Pack (momentan für 58,90€ bei A....):

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wieso beim selben Anbieter im Einzelpack für satte 80€ angeboten wird? Man muss es nicht verstehen 🤔

Nachtrag - gleiche Handelsplattform aber anderer Händler - übersehen, also Augen auf 🙂

bearbeitet von allkar
Nachtrag
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 56 Minuten schrieb fmei:

Funktionieren die originalen Lader oder sollte man passend zum Akku den Lader dazukaufen?

Org. Canon Netzlader von R5 funktioniert mit Patona ganz normal. Die Ladezeit ist vergleichbar mit der Ladezeit der Canon Akkus. Bis jetzt sehe ich keine Unterschiede zu Canon Akkus, außer beim Preis. Ich nutze Canon und Patona abwechselnd, ohne zu merken was gerade in der Kamera steckt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir das gerade einmal angeschaut. Danke für den Tipp und die Hinweise denn in der Vergangenheit waren die Ersatzakkus ja nicht sooooo toll.

Noch ein Hinweis, wer nicht unbedingt direkt zwei braucht, man bekommt den gleichen auch als einzelnen dann halt für 31,90, also nicht viel teurer als die 58,90 / 2.

Finde sich sehr angemessen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 weeks later...

Nachdem ich hier und auf anderen Plattformen nur Gutes über die Patona Protect gelesen habe, sind zwei Stück auch bei mir gelandet:

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

 

Zusätzlich habe ich auch die Lademöglichkeiten erweitert und mir das Nitecore UCN2 PRO Doppelladegerät beschafft:

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb Moppedcarlo:

Nachdem ich hier und auf anderen Plattformen nur Gutes über die Patona Protect gelesen habe, sind zwei Stück auch bei mir gelandet:

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

 

Zusätzlich habe ich auch die Lademöglichkeiten erweitert und mir das Nitecore UCN2 PRO Doppelladegerät beschafft:

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Da bin ich auf deine langfristigen Erfahrungen mit den Patona Akkus gespannt. Ich hatte die mal als Zusatzakkus für meine Panasonic, die hatten sich sehr schnell selber entladen.

 

Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Moppedcarlo:

Ich bin auch gespannt und werde berichten ...

Hast du die Info vom Schießstand? Dort wurden die mit genau dem Ladegerät als für gut befunden. Jedoch sollte man die Protect-Version kaufen, da es noch eine nicht-Protect Version gibt, glaub 3 Euro unterschied, wenn ich es richtig in Erinnerung habe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb Moppedcarlo:

Nachdem ich hier und auf anderen Plattformen nur Gutes über die Patona Protect gelesen habe, sind zwei Stück auch bei mir gelandet:

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

 

Zusätzlich habe ich auch die Lademöglichkeiten erweitert und mir das Nitecore UCN2 PRO Doppelladegerät beschafft:

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Find ich super den Doppelader, formal ich von Nitecore so einiges habe halte (... ist vorgemerkt) - u.a. drei super helle Leuchten!

Singel-Charge bis zu 1.2A und Duo-Charge bis zu 0.8A ... ist okay ... aber nur bei 9V Input!
Das Original schafft 1A Single-Charge. Bei 5V Input werden zwei Akkus hintereinander mit 1A automatisch geladen (doppelte Ladezeit!).

Frage: Dieser Charger hat kein eigenes NT? Er muss von einem USB-PD NT gespeist werden - richtig?
... und: Hat der Lader eine USB "C 2.0" oder eine USB 3.0 Buchse?

bearbeitet von GeGie

---------------------------
Gruß Gerd
www.elektromodellflug.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich verwende sowohl einige Originalakkus von Canon als auch Akkus von Bluemax + das dazugehörige Dual-Ladegerät. Bei den Bluemax Akkus muss man beim Einlegen in die R5 bestätigen, dass es sich nicht um den Originalakku handelt, das kostet aber nur einen Klick. Da ich für die Filmproduktion oft einen Tag lang mit Akkus durchkommen muss, verwende ich diverse Akkus, die sich im Laufe der Zeit angesammelt habe. Originale + Bluemax + V-Mount. Ich hatte noch bei keinem davon irgendwelche Probleme und die Leistung ist durchaus vergleichbar.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

So, ist angekommen und gleich ausprobiert - leider waren die Akkus schon vorgeladen ...
das zweite Display - im Wechsel angezeigt - habe ich mit eingefügt. Ladung erfolgte
einwandfrei vom Original als auch vom Patona. Den DUO-Charger werde ich behalten!
(Bilder vom Handy ...)

 

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

bearbeitet von GeGie

---------------------------
Gruß Gerd
www.elektromodellflug.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 month later...
Am 20.2.2022 um 20:38 schrieb raspbotics:

Ich verwende sowohl einige Originalakkus von Canon als auch Akkus von Bluemax [snipp] + V-Mount. [snipp]

Wie koppelst Du den V-Mount an die R5 bzw. welchen V-Mount verwendest Du? Ist der PD- fähig?

 

Gruß, AndySeeon

CANON EOS R5 C

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anbei von mir auch noch ein paar aktuelle Erfahrungen mit Drittakkus. Ich habe seit einer Woche die R5 C im Einsatz und schon einige Stunden Video und Fototouren hinter mir. Von meiner Blackmagic- Kamera habe ich schon Patona (Premium Series), Blumax, Baxxtar und Original Canon- Akkus. Je nach Version funktionieren die Akkus bei mir unterschiedlich gut. Im Wesentlichen gibt es nur ein Problem mit manchen der Akkus. Ich habe nach den ersten Erfahrungen alle Akkus durchgetestet - sofern sie überhaupt funktioniert haben, habe ich gefilmt bis sie leer waren (hat eine Weile gedauert, ich habe derzeit 8 Stück davon).

Eine merkwürdige Erscheinung habe ich bisher bei allen Drittakkus: War die Kamera mit dem Akku im Filmmodus in Betrieb und ich schalte sie aus, läßt sie sich manchmal einfach nicht wieder einschalten; weder im Foto- noch im Filmmodus. Erst wenn man den Akku rausnimmt und wieder einsetzt, dann geht es wieder. Das ist unabhängig vom Akkustand und passiert auch bei frisch geladenen Akkus nach 3 Minuten Betrieb. Für den professionellen Einsatz ist das tödlich.

1) Patona Premium Series (2040mAh): zeigt keine brauchbare Restlaufzeit an, aber funktioniert normal bis auf das oben genannte Problem.

2) Baxxtar Pro Akku LP-E6NH (2250mAh): zeigt plausible Restlaufzeit an und funktioniert normal bis auf das oben genannte Problem.

3) blumax GOLD Edition (2040mAh): funktionieren gar nicht. Wenn die Kamera überhaupt angeht, schaltet sie sich gleich wieder ab.

4) blumax (2000mAh): zeigt keine brauchbare Restlaufzeit an. Funktioniert manchmal normal bis auf das oben genannte Problem, manchmal gar nicht - merkwürdig.

Ganz offensichtlich stellt der Film-Modus der R5 C höhere Anforderungen an die Akkus. Ich habe nach der Lektüre der obenstehenden Beiträge noch ein Doppelpack PATONA Protect V1 bestellt und werde berichten, wie diese sich in der R5 C im Filmmodus schlagen. In zwei Wochen geht es mit Studiosus nach Kreta, da brauche ich Strom ohne Ende 😉

Gruß, AndySeeon

CANON EOS R5 C

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit!

Du kannst direkt antworten und dich erst später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um unter deinem Usernamen zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...