Jump to content

ND/ CPL Qualität testen?


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,
gibt es irgendein einfaches aber zuverlässiges Verfahren wie man ND und CPL Filter auf Qualität/ optische Fehler testen kann?
Abgesehen von dem alten Thread bzgl Commlite ND/ CPL Adapter, habe ich jetzt einen Anbieter gefunden, der für beide Filter 180 USD haben will und wirbt damit, dass die mit dem org. Canon Adapter kompatibel ist. Damit könnte man so fern vorhanden ein Mögliches Problem bzgl. Kontakte o.ä ausschließen.
Ich nutze Filter eh eher selten und bei so einem Preisunterschied...... ist die Versuchung schon groß. Nut wenn es am Ende einfach "nichts" ist, wäre das natürlich Geldverbrennen. Wie so ein Testszenario aussehen könnte weiß ich allerdings nicht. Bei ND gleichmäßige Fläche ew. aber bei CPL?

Ist hier @AkkiMoto nicht ein Kenner?

 

 

Schöne Grüße

Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im speziellen geht es um diese Filter

Im anderen Forum hatten schon Leute davon berichtet, dass sie z.B bei Rollei CPL Filtern und längeren Brennweiten ganz schlechte Erfahrungen bzgl. Schärfe hatten.
So werde kann ich halt auch mein 600/4 davor schrauben 😛

 

Schöne Grüße

Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok, da kann ich leider mangels Erfahrung und Interesse an diesem Adapter, nicht helfen. Einerseits scheint es praktisch zu sein, von anderer Seite nicht unproblematisch, da es stets ein zusätzliches Glaselement dazwischen steckt und man bindet sich auch noch fest an die EF Optik.  Ich denke, wenn Du das Kleingeld für 600/4 aufbringen konntest, dürfet es für org. Canon Adapter und Filterset auch reichen.

Es ist ganz ernst gemeint. Versuche es mit der Option der Rückgabe zu kaufen. Bei den anderen Produkten kauft man irgendwie immer Katze im Sack.

Wenn schon eine Katze, dann eine richtige, nicht dass man riskiert dass diese statt Mäuse zu fangen, nur Ausschau nach Whiskas hält - das hier wieder etwas ironisch. 

bearbeitet von allkar
Korrektur
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ergänzend zum klassischen CPL-Filter kann ich nur sagen, dass ich eine gute Erfahrung mit dem Haida NanoPro MC gemacht habe. Bei dem scheint die Beeinträchtigung der Auflösung noch geringer sein als bei dem ebenfalls probierten B+W Käsemann MRC Nano. Beide sind natürlich klassische Front-Filter die hier nicht gefragt sind.

Wie steht es um einen 52DI Filter? - eigentlich für diese 600/4.0 Optik vorgesehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Puh, wo fange ich an....
Nun ja - im Moment wusste ich absolut kein Grund meine EF Optiken für die zum Teil eh nichts im RF gibt, zu ersetzen (14/2.8, TS-E 24/3.5) nur um 2 Beispiele zu nennen. Somit ja ich binde mich damit sicherlich für gewisse Zeit an EF.
Auf der anderer Seite, weil ich eben nicht viel mit Filtern arbeite - ich habe mir vor Jahren einen Satz Lee Filter gekauft. Meckern kann ich da nicht. Das Problem ist bei diesen Sachen - man muss die eben dabei haben. Und hier sehe ich halt den größten Vorteil von so einem Adapter.

Vielleicht sehe ich es falsch aber ob ich jetzt vorne oder hinten am Objektiv weiteres Glas packe ist so ziemlich egal. Entweder ist die Qualität gut und es passt so weit oder eben nicht.
Natürlich kann ich auch das Geld für die Canon Adapter auftreiben. Da gibt es aber 2 Punkte - die sind nicht verfügbar wie sehr viele andere Sachen und nur weil Canon drauf steht, muss nicht zwangsweise die Qualität wirklich besser sein. (Sicherlich stimmt das in sehr vielen Fällen, dennoch pauschal so eine Aussage.....)
Und ja da der Versand über Amazon erfolgt, habe ich auch 30 Tage für die Rückgabe Zeit. 

Ich gedenke jetzt nicht wirklich mein 600/4 mit einem Filter zu betreiben, daher diese Option nur für das Objektiv für unmöglich viel Geld Filter zu kaufen.... nee.

Ich werde dann wohl einfach probieren und gucken ob mir so sofort etwas auffallen wird.

 

Schöne Grüße

Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das verstehe ich alles. Was mich etwas stört (vielleicht unbegründet) wäre, dass auch wenn man kein CPL oder ND braucht, steckt in dem Adapter zwingend  ein "Fensterglas" Filter zwischen der Optik und dem Sensor. Ob Dummy-Filter die Qualität beeinträchtigt oder nicht, kann ich nicht sagen. Ich bin halt immer gegen ein zusätzliches Glas, wenn es nicht unbedingt nötig ist.  Bei dem Adapter ist man aber gezwungen immer ein Glas drin zu haben, ob Filter oder Dummy.

Dein Einwand bzgl. Canon/nicht Canon ist grundsätzlich richtig. Allerdings darf man hoffen, dass bei dem Preislevel, der Hersteller keine schlechte Qualität liefert.

Bei 3-Herstellern kann man sich dessen weniger sicher sein, wie Deine Anmerkung zum Rollei zeigt.

bearbeitet von allkar
Korrektur
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb allkar:

dass auch wenn man kein CPL oder ND braucht, steckt in dem Adapter zwingend  ein "Fensterglas" Filter zwischen der Optik und dem Sensor.

Bei mir sicherlich nicht. Ich gedenke den Adapter nicht ohne ein ND/ CPL Filter zu nutzen. Dafür habe ich mein Canon mit Steuerungsring.
Es gibt aber auch "Dummys" die halt nur Abdeckung sind, damit man eben kein zusätzliches (unnötiges) Glas hat. Das könnte ich mir eher vorstellen.

Viel mehr bei diesen ganzen Lösungen inkl. Canon stört mich etwas anders - nutze ich ND Filter wohin mit dem CPL. Nutze ich CPL wohin mit ND. So eine blöde Box - an die denkt scheinbar keiner. In irgendeinem Video hat jemand so eine Box als 3D Print vorgestellt (Link habe ich nicht mehr) meine damalige Suche ergab nur, dass es nicht nach Europa verschickt wird.

 

Schöne Grüße

Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Minuten schrieb Robbi:

Es gibt aber auch "Dummys" die halt nur Abdeckung sind, damit man eben kein zusätzliches (unnötiges) Glas hat. Das könnte ich mir eher vorstellen.

Sofern es mir bekannt ist, nicht. Es kann sein, dass "leere" Adapter verkauft werden, allerdings ist bei der Nutzung immer eine Scherbe nötig, wegen Lichtbrechung. Auflagemaß bei diesem Adapter unterscheidet sich von den übrigen zwei Adaptern und ein Einsatz von klaren Filter (CL) für Aufnahmen ganz ohne Filtereffekte ist erforderlich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ergänzend noch, die Erklärung:

Um den Adapter ohne Effektfilter zu verwenden, kann man den Filter einfach entfernen. 
Eine einfache Abdeckung zum Füllen der Lücke ist jedoch nicht vorhanden, und das hat einen optischen Grund
Da der Drop-In-Filterhalterungsadapter etwas länger ist als die Modelle ohne Filter, wird der Drop-In-Filter Teil der optischen Formel und ist erforderlich. 
Ein großer Nachteil ist, dass der Canon Drop-In Clear Filter A mehr kostet als ein Standardadapter. 

bearbeitet von allkar
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oj,
ich muss zugeben besonders intensiv habe ich mich damit nicht beschäftigt.
In so einem Fall..... denke ich noch mal darüber nach, Etwas merkwürdig und vielleicht sogar widersprüchlich sieht es für mich aus, aber nun, wenn es so ist, dann ist es so.

Bis jetzt hielt ich die Idee von Canon einfach für genial. Probleme die man mit Objektiven wie das 14mm oder eben die TS-E Serie hatte sind damit theoretisch auf ein Schlag gelöst. Vielleicht mache ich mir auch "zu viel Sorgen" 😉

 

Schöne Grüße

Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Wo hast Du die Info denn her?

(Ich werde mal ggf. bestellen und messen ob das bei dem Teil auch wirklich stimmt, dass es länger ist, denn nach einer Überlegung kommt es mir schon irgendwie nicht plausibel vor)

 

bearbeitet von Robbi

Schöne Grüße

Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb Robbi:

Wo hast Du die Info denn her?

Das was ich geschrieben habe, war eine frei Übersetzung aus digital-picture Review

"To use the adapter without an effects filter, it is easy to simply remove the filter. However, a simple cover to fill the void is not available and there is an optical reason for this. Because the Drop-In Filter Mount Adapter is very-slightly longer than the non-filter models, the drop-in filter becomes part of the optical formula and is required. " link zu the-digital-picture.com Dort gibt es auch Angaben zu Bemaßung:

 

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

... also Adapter mit Drop In ist 0,7mm "dicker" als Standard mit 24mm.

Sonst verschiedene andere Quellen. Im CanonFoto Magazin von Anfang 2021 (habe ich nicht mehr, konnte aber eines der Hefte von 12/2020 bis 2/2021 sein) gab es auch Artikel zu den Adaptern. Da wurde auch ND Filter kritisiert, CPL aber nicht.

 

bearbeitet von allkar
Tippfehler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man man, da gucke und überlege ich um am Ende einfach festzustellen, dass die Filter nicht bei Amazon DE verfügbar ist. Klar kann ich über Amazon USA bestellen, nur dann kommt Zoll dazu und wenn das ganze dann doch zurückgehen soll.... 
Dann doch wohl Commlite oder Meike. Leider bieten beide kein ND 1000 dafür an.

 

Schöne Grüße

Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 11.3.2022 um 20:56 schrieb Robbi:

Man man, da gucke und überlege ich um am Ende einfach festzustellen, dass die Filter nicht bei Amazon DE verfügbar ist. 

Also auch bei .de ist Adapter und beide Filter (CPL und ND) sofort verfügbar - gerade geschaut. Ansonsten gibt es noch über 20 andere Anbieter die es vorrätig  haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit!

Du kannst direkt antworten und dich erst später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um unter deinem Usernamen zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...