Jump to content

Canon EOS RP: Bei welchen Fremdakkus zeigt die Kamera die Restlaufzeit an?


Empfohlene Beiträge

Hallo allerseits,

ich suche gerade Fremdhersteller-Ersatzakkus für meine Canon EOS RP (der Originalakku heißt "Canon LP-E17"). Bei vielen Angeboten wird angemerkt, dass die Kamera die Restlaufzeit des Akkus NICHT anzeigen kann.

Gibt es denn keine LP-E17-Fremdakkus mit passendem Infochip, so dass die Restlaufzeit eben doch angezeigt wird??

Mit welchen Akkus habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank schon mal für jegliche Tipps!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb cosmovisione:

Hallo allerseits,

ich suche gerade Fremdhersteller-Ersatzakkus für meine Canon EOS RP (der Originalakku heißt "Canon LP-E17"). Bei vielen Angeboten wird angemerkt, dass die Kamera die Restlaufzeit des Akkus NICHT anzeigen kann.

Gibt es denn keine LP-E17-Fremdakkus mit passendem Infochip, so dass die Restlaufzeit eben doch angezeigt wird??

Mit welchen Akkus habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank schon mal für jegliche Tipps!

Ich habe Akkus von TOP-MAX, die Zeigen keine Restzeit an. Ab und zu gibt ein Akku nach kurzem Fotografieren den Geist auf und muss wieder neu geladen werden. Kurz um: TOP-MAX bekommt von mir keine Empfehlung.

"Wir sehen die Dinge nicht so, wie sie sind; wir sehen sie so, wie wir sind." (Anaïs Nin)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 25.5.2021 um 15:15 schrieb cosmovisione:

Hallo allerseits,

ich suche gerade Fremdhersteller-Ersatzakkus für meine Canon EOS RP (der Originalakku heißt "Canon LP-E17"). Bei vielen Angeboten wird angemerkt, dass die Kamera die Restlaufzeit des Akkus NICHT anzeigen kann.

Gibt es denn keine LP-E17-Fremdakkus mit passendem Infochip, so dass die Restlaufzeit eben doch angezeigt wird??

Mit welchen Akkus habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank schon mal für jegliche Tipps!

Sofern mir bekannt ist, gibt es keine. Neben R5 habe ich auch M5 und da passen auch die LP-E17 rein. Ich habe mir erst auch billigeres Ersatz-Akku von mtb zusammen mit der Ladeschale geholt. Hält zwar recht gut, muss aber jedes Mal als Nachbau bestätigt werden was nervt und zeigt natürlich die Restkapazität nicht an. Der Grund für den Kauf war eigentlich ein anderer. Die Ladeschale kann sowohl von Netz, als auch von 12V im Auto versorgt werden, was Canon Ladegerät nicht kann. Da Ladeschale mit dem Akku unwesentlich teurer war als dieselbe ohne Akku, habe ich mit Akku geholt. Irgendwann fand ich im Netz Angebot für original LP-E17 zum halben Preis. Seit dem nutze ich nur die Ladestation im Auto. Mit zwei original Akkus kommt man normalerweise durch den Tag. Akku von mtb  (gekauft bei eBay) habe ich auch als Reserve mit, brauchte ich aber nur ein einziges Mal. Mit der Zeit sehe ich Originale doch im Vorteil und kaufe keine Nachbauten mehr.

  • Like 3
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 25.5.2021 um 20:40 schrieb Lichtmann:

Ich habe Akkus von TOP-MAX, die Zeigen keine Restzeit an. Ab und zu gibt ein Akku nach kurzem Fotografieren den Geist auf und muss wieder neu geladen werden. Kurz um: TOP-MAX bekommt von mir keine Empfehlung.

Frage am Rande - wie wird Dein Fremd-Akku geladen? Hast Du extra Ladestation, oder verwendest die von Canon? In dem Fall wäre Akku nicht richtig geladen, da Infochip fehlt und Ladevorgang nicht kontrolliert verläuft bzw. gar nicht statt findet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Stunden schrieb allkar:

Frage am Rande - wie wird Dein Fremd-Akku geladen? Hast Du extra Ladestation, oder verwendest die von Canon? In dem Fall wäre Akku nicht richtig geladen, da Infochip fehlt und Ladevorgang nicht kontrolliert verläuft bzw. gar nicht statt findet.

Habe zu den Fremd-Akkus ein Ladegerät von dem selbigen Hersteller. Mit dem Original Canon Ladegerät lassen sich meine Fremd-Akkus nicht laden. Habe lange ein Multi-Ladegerät von Ansmann gehabt, damit konnte ich alle Akkus problemlos laden, leider hat sich dieses nach ca. 10 Jahren verabschiedet. Zur Not habe ich auch noch einen Original LP-E17 von meiner EOS M3 den ich im Urlaub dabei habe wenn die EOS M3 zuhause bleibt.

Bei anderen Kameras habe ich noch Fremd-Akkus von Akku-King, mit denen hatte ich noch nie Probleme (geladen wurden diese mit einem Multiladegerät).

"Wir sehen die Dinge nicht so, wie sie sind; wir sehen sie so, wie wir sind." (Anaïs Nin)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 year later...

Ich nutze in der RP seit einiger Zeit Fremdakkus von Powerextra, die es beim großen Fluss gibt (2 Akkus inkl. Doppelladegerät). Damit bin ich sehr zufrieden. Der Akku wird problemlos erkannt und die Akkuanzeige funktioniert…allerdings ist es so, dass wenn ein Balken weg ist, der zweite nicht mehr weggeht und stattdessen die Kamera irgendwann kurz meldet ‚Akku leer‘ und dann einfach ausgeht. Also ich habe den Eindruck, die Restlaufanzeige funktioniert nur bis 50% und danach nicht mehr zuverlässig. Ist für mich aber kein Problem. Ich lade den Akku einfach meist beim50% und habe ja immer mind. einen vollen dabei. Bei dem Preis kann man nicht meckern!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit!

Du kannst direkt antworten und dich erst später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um unter deinem Usernamen zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...