Jump to content

Objektive - Wechsel von EF / EF-S auf RF?


Heike

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, 

ich gehöre zu den Glücklichen, die die R7 jetzt schon ein paar Wochen besitzen. Nun stelle ich mir die Frage, ob ein gezielter Wechsel der EF / EF-S Objektive auf RF Objektive Sinn macht, sprich, EF weg, RF neu. Ich fotografiere aber nur als Hobby, lege aber natürlich Wert auf gute Ergebnisse.

Ich habe in einer Gruppe auf Facebook gelesen, dass die R Objektive von der R7 als APSC nicht komplett "genutzt" werden können - im Umkehrschluss also die EF Objektive besser sein sollen (und natürlich günstiger). Ich wollte mir noch ein paar weitere Objektive kaufen, derzeit gibt es Prozente auf sehr gute gebrauchte...aber ist es sinnvoll, jetzt für die R7 noch EF Objektive zu kaufen? Also mal vom Preis ganz abgesehen...ich bin gerade echt verwirrt, also seid nachsichtig mit dieser Frage. Danke!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Heike,

das ist wieder so eine "Glaubensfrage". RF-Objektive sind vom Bildkreis her wie auch EF-Objektive für Vollformat gerechnet. RF-S und EF-S für APS-C.

Wenn ein EF oder EF-S mit Adapter gut an deiner R7 funktioniert, dann gibt es eigentlich bis auf das Handling und einige Funktionen, die mit dem IS bzw IBIS zusammenhängen, keinen "optischen" Grund auf das RF Pendant zu wechseln, wenn sich die Linsen nicht fundamental in der optischen Qualität unterscheiden.

Sehr verwandt mit den RF Linsen sind wohl übrigens die EF-M Linsen. Hier hat vieles, was in RF neu ist, bereits Einzug gehalten - bidirektionale Kommunikation der Gyros etc.

Zu Deiner Frage bzgl Neukauf von EF Linsen - alles eine Frage des Preises. Canon ruft hier teilweise Zuschläge auf, die m.E. gegenüber der Qualität der EF und Zubehörlinsen nicht gerechtfertigt sind. Das muss aber jeder mit sich ausmachen. Jeder setzt seine Prioritäten anders.

Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Heike:

 Ich wollte mir noch ein paar weitere Objektive kaufen, derzeit gibt es Prozente auf sehr gute gebrauchte...aber ist es sinnvoll, jetzt für die R7 noch EF Objektive zu kaufen?

Die Sinnfrage kannst du dir nur selbst beantworten. Hätte ich mir eine R7 gekauft, würde ich bei Weitwinkel und Standartzoom die Kamera erst mal mit EF/ EF-S Linsen betreiben (liegt bei mir einiges herum…).

Aufpassen muss man aus meiner Erfahrung nur bei dritt Anbietern wie z.B. Sigma, Tamron oder Tokina, da kann es sein, dass einige Objektive nicht mit der R7 kompatibel sind.

Wenn die optische Qualität vom Objektiv gut ist, spielt es aus meiner Sicht keine Rolle, ob es ein EF/EF-S oder R Objektiv ist.

Was klar ist, bei EF/EF-S Objektiven braucht man einen Adapter, der nochmals ca. 100g wiegt, und das Objektiv etwas länger macht (der Adapter stört mich z.B. nicht). :classic_smile:

 

"Wir sehen die Dinge nicht so, wie sie sind; wir sehen sie so, wie wir sind." (Anaïs Nin)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich warte auf meine R7,  habe auch eine RP und nutze meine EF und EFS Objektive mit Adapter daran. Bei der RP war das 24-105 4-7.1 dabei und ich habe mir noch das Viltrox 85 1.8 gekauft, der Rest geht mit den alten Objektiven. 

 

 

bearbeitet von drahthaar
Doppeltes Wort entfernt!

Wehe Wehe wenn ich auf das Ende sehe! 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb drahthaar:

Ich warte auf meine R7,  habe auch eine RP und nutze meine EF und EFS Objektive mit Adapter daran. Bei der RP war das 24-105 4-7.1 dabei und ich habe mir noch das Viltrox 85 1.8 gekauft, der Rest geht mit den alten Objektiven. 

 

 

Das Viltrox habe ich auch - nachdem ich das letzte Update endlich gefunden und installiert habe, funktioniert das auch mit der R7. Ein tolles Teil zum kleinen Preis 🙂 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Lichtmann:

Was klar ist, bei EF/EF-S Objektiven braucht man einen Adapter, der nochmals ca. 100g wiegt, und das Objektiv etwas länger macht (der Adapter stört mich z.B. nicht). :classic_smile:

Und mittlerweile im Einzelkauf im Canon Store bereits über  100 €  kostet. Vor ein paar Monaten gab´s das Teil im Netz noch für unter  30 €. Die Inflation im Galopp  😉

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 26 Minuten schrieb Lynx:

Und mittlerweile im Einzelkauf im Canon Store bereits über  100 €  kostet. Vor ein paar Monaten gab´s das Teil im Netz noch für unter  30 €. Die Inflation im Galopp  😉

Ich habe mir bei Rollei ein paar Viltrox Adapter für 40 € das Stück gekauft. Jetzt haben die wichtigsten Objektive ihren eigenen Adapter dran 🙈

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb Heike:

Ich habe mir bei Rollei ein paar Viltrox Adapter für 40 € das Stück gekauft. Jetzt haben die wichtigsten Objektive ihren eigenen Adapter dran 🙈

 

Solltest Du Schärfeprobleme (einseitige Unschärfe o.ä.) bemerken, probiere auf jeden Fall den Canon Adapter, bevor Du es aufs Objektiv schiebst.

Ich hatte einen von Meike, der taugt nur als Wurfobjekt aber nicht als passgenauer Adapter.

Grüße 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 22.9.2022 um 21:19 schrieb xbeam:

 

Welche Brennweiten fehlen Dir denn? Hast Du an Neuanschaffungen bestimmte Objektive ins Auge gefasst?

 

 

Nun ja... eigentlich nicht. Ich habe den Eindruck, dass nicht alle meiner Objektive so gute Ergebnisse an der R7 liefern. Kann aber durchaus an mir liegen 🙃 Mir stellt sich die Frage, ob ich nicht das eine oder andere Objektiv sinnvoll gegen ein anderes austauschen sollte. Ich habe das EF-S 18-135mm 3,5-5,6, das EF 50mm 1,8mm, EF 70-300L 4-5,6, das EF-S 10-22mm 3,5-4,5 und das Viltrox 85mm. Ins Auge gefasst habe ich mal das RF 35mm 1,8. Oder auch das Sigma 18-35 DC HSM Art 1,8, was dann das RF eigentlich überflüssig macht, und das dann im Austausch gegen das Weitwinkel 🤔 

Edit: Alternativ das CANON EF 16-35 MM/2,8 L II USM - das gibt es gerade gebraucht auch finanzierbar, ist aber eben auch schon älter

bearbeitet von Heike
Nachtrag / Edit
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb AlfredTetzlaff:

Solltest Du Schärfeprobleme (einseitige Unschärfe o.ä.) bemerken, probiere auf jeden Fall den Canon Adapter, bevor Du es aufs Objektiv schiebst.

Ich hatte einen von Meike, der taugt nur als Wurfobjekt aber nicht als passgenauer Adapter.

Grüße 

Das wäre noch eine Idee, danke, das werde ich mal prüfen! Bislang hatte ich an der Qualität eigentlich keinen Zweifel, denn mit dem Viltrox 85mm bin ich sehr zufrieden. Aber das heißt ja nicht, dass der Adapter auch gut sein muss...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube die Schärfe, ohne viel Ahnung zu haben, dürften alle Objektive leisten. Mich würde an erster Stelle die Kompatibilität interessieren. Die R7 ist ja fokusmäßig recht flott aber auch nur wenn es das Objektiv auch ist. Haben ältere Objektive die gleiche Schnelligkeit oder muss man in dem Bereich eventuell Abstriche machen.

bearbeitet von Wombat1953
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist leider nicht der Fall, es gibt gerade unter den älteren Objektiven einige, die einen eher künstlerischen Anspruch in Sachen Soft-Focus haben.😉

Bzgl. der AF Geschwindigkeit stelle ich mal die steile These auf, daß alle Objektive mit USM (L und non-L) einigermaßen akzeptable Ergebnisse bringen, von extremen Sonderfällen mal abgesehen. Alles, was irgendwie unterhalb des leichten Telebereiches ist und einen USM Antrieb hat, wird einigermaßen funktionieren. Zumindest hab ich da bei meinen Objektiven an der R6 (und die ist anscheinend ja nochmal ne Schüppe zuverlässiger beim AF) selbst bei meiner ollen Luftpumpe 100-400 keine Einschränkungen.

Sogar die alten Tamron-Kreissägen 28-75/2.8, 70-200/2.8 und 90/2.8 Makro laufen zuverlässig, aber laut. Sie sind halt gemächlicher. 

Also, Mut zu Oldies. Einfach ausprobieren, man muss ja nicht blind kaufen.

Grüße 

bearbeitet von AlfredTetzlaff
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb Peter82:

Das Canon EF 16-35mm 2.8LII hatte ich auch mal gehabt. Kann ich nur von abraten. Das EF16-35 f4L IS ist deutlich schärfer und besser.

Das 16-35mm f2,8 II ist an Cropkameras ausreichend, sollte mal auf ein Kleinbildsensor gewechselt, oder zusätzlich beschafft, werden kann es dann schon anders aussehen.

Nach meiner Erfahrung mit den Weitwinkelzooms von Canon ist das erste Zoom das über den ganzen Sensorbereich (Kleinbild) brauchbar ist das 16-35 f4.

bearbeitet von fmei

 

Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich poliere mal meine Glaskugel:

Das EF-M 11-22 ist ja eines der besseren, wenn nicht das beste UWW für APS-C. Die ganzen RF-S Objektive sind ja bislang EF-Ms mit anderem Anschluß aber gleicher Optik. Ich würde daher tippen, daß es irgendwann ein RF-S 11-22 in gleicher Qualität geben wird. Von daher würde ich mal Dein bisheriges EF-S 10-22 behalten und abwarten, was sich bei RF-S im UWW Bereich tut.

Einfach mal nach Bildern von der M6II mit dem EF-M 11-22 suchen. Die dürften dann sehr sehr nah an dem sein, was eine R7 mit einem hypothetischen RF-S 11-22 produziert. 

Ich hab übrigens noch irgendwo ein Tokina 12-24/4 rumfliegen, vielleicht schraub ich das mal an die M6II. Sollte dann sehr nah sein, was eine R7 mit dem Tokina produziert.

Grüße 

bearbeitet von AlfredTetzlaff
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich war eben mal bei Calumet, dort gibt es gerade Prozente auf gebrauchte Objektive. Mit meinem wuschigen PostCovid Hirn habe ich Kamera und Objektive zuhause liegen lassen 🙈 

Zurückgelegt bis Montag sind für mich das EF 24-105mm 4/L IS II USM für 1034€ und das EF 16-35mm 4/L IS USM für 647€, beide im Zustand "wie neu".

Das 18-135mm und auch das 10-22mm würden sie sogar gleich in Zahlung nehmen. Nach Alfreds Glaskugelaussage überlege ich aber, ob ich das 10-22mm nicht doch behalten soll. Was tun...schwierig! Ich werde sie Montag mal anlegen und ausprobieren. 

Kann jemand was zu Objektiven und Preisen sagen? Wer hat eine Meinung zum Vorgang selber? 😊

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du hast ja eine R7. Warum willst Du den UWW Bereich aufgeben und ab "normalem" Weitwinkel mit dem L einsteigen?

Ich würde wenn, nur das 24-105L nehmen. Das Weitwinkel würde ich mit Deinem 10-22 vorerst abdecken.

Ich stand bei der RP auch vor der Wahl 24-105L als EF. Bevor Du das machst, schnall Dir ernsthaft nochmal das Sigma 24-105/4 Art vor die Kamera. Ich finde es mindestens ebenbürtig und um einiges günstiger. An der R6 und RP läuft das auf jeden Fall problemlos.

Gerade geschaut, Calumet hat die Canon Version gebraucht für 449,- da.

https://www.valuetech.de/forum/thread/4123-sigma-24-105mm-4-0-oder-canon-24-105mm-ii-4-0/

Grüße 

bearbeitet von AlfredTetzlaff
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vor allem, wenn man statt EF16-35 auch zum ähnlichen Preis das RF15-30 nehmen könnte, was zwar kein L ist, aber dafür leichter und kompakter. Das alles macht an einer APSC aber in beiden Fällen wenig Sinn.  Was 11-22 angeht, kann ich nur bestätigen - sehr gute Bildqualität. Nur der RF Anschluss muss noch kommen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb AlfredTetzlaff:

Du hast ja eine R7. Warum willst Du den UWW Bereich aufgeben und ab "normalem" Weitwinkel mit dem L einsteigen?

Ich würde wenn, nur das 24-105L nehmen. Das Weitwinkel würde ich mit Deinem 10-22 vorerst abdecken.

Ich stand bei der RP auch vor der Wahl 24-105L als EF. Bevor Du das machst, schnall Dir ernsthaft nochmal das Sigma 24-105/4 Art vor die Kamera. Ich finde es mindestens ebenbürtig und um einiges günstiger. An der R6 und RP läuft das auf jeden Fall problemlos.

Gerade geschaut, Calumet hat die Canon Version gebraucht für 449,- da.

https://www.valuetech.de/forum/thread/4123-sigma-24-105mm-4-0-oder-canon-24-105mm-ii-4-0/

Grüße 

Hat die Verkäuferin auch gesagt - ich hatte es nicht erwähnt...sie persönlich würde das Sigma auch bevorzugen und hat es auch empfohlen. Es ist nur leider in der Filiale nicht vorrätig. Gebraucht in schlechterem Zustand ('nur' gut) in München. Was das Weitwinkel angeht...Du hast recht. Ich überlege auch, es zu behalten. Aber das Sigma habe ich im Auge. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also, für 720 bekommst Du das Sigma neu, ich würde keinesfalls über 1000€ für ein gebrauchtes EF hinlegen.

Schau Dir wirklich mal das Sigma an. An EOS SLRs hieß es, das Canon sei vom AF besser, das Sigma optisch.

Ich weiß ja nicht, was Du vor hast, aber an der R6 und der RP läuft der AF mit dem Sigma perfekt und ich mache damit sogar in der Reithalle Fotos im Servo Betrieb mit Highspeed. Ich bin jedenfalls wunschlos glücklich. Allenfalls kommt irgendwann nochmal ein 2.8er 24-70 o.ä. dazu.

Haptisch ist das Sigma eine Wucht.

Grüße 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb AlfredTetzlaff:

Also, für 720 bekommst Du das Sigma neu, ich würde keinesfalls über 1000€ für ein gebrauchtes EF hinlegen.

Schau Dir wirklich mal das Sigma an. An EOS SLRs hieß es, das Canon sei vom AF besser, das Sigma optisch.

Ich weiß ja nicht, was Du vor hast, aber an der R6 und der RP läuft der AF mit dem Sigma perfekt und ich mache damit sogar in der Reithalle Fotos im Servo Betrieb mit Highspeed. Ich bin jedenfalls wunschlos glücklich. Allenfalls kommt irgendwann nochmal ein 2.8er 24-70 o.ä. dazu.

Haptisch ist das Sigma eine Wucht.

Grüße 

Ich habe so das Gefühl, dass ein Teil meiner Objektive der R7 nicht gewachsen sind - als würde ich einen Porsche mit 125er Bereifung fahren. Aber vielleicht ist das auch nur ein Trugschluss 🤔 Viele Faktoren können ja zu "schlechten" Fotos führen. Das es auch an der Handhabung liegt, kann ich da nicht ausschliessen 😆

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb Heike:

Ich habe so das Gefühl, dass ein Teil meiner Objektive der R7 nicht gewachsen sind - als würde ich einen Porsche mit 125er Bereifung fahren. Aber vielleicht ist das auch nur ein Trugschluss 🤔 Viele Faktoren können ja zu "schlechten" Fotos führen. Das es auch an der Handhabung liegt, kann ich da nicht ausschliessen 😆

Probieren geht über studieren. Klar hat die R7 eine hohe Auflösung, aber im Grunde ist die ja nix anderes als die M6II oder die 90D mit nem IBIS und nem neuen Prozessor.

Lasst Euch nicht verrückt machen, schraubt die Objektive davor, die ihr habt und probiert. Wichtig, aufgrund der hohen Auflösung der R7 würde ich nicht über Blende 5.6 oder 7.1 gehen, danach wird es wieder unscharf.

Ich bin mir sicher, auch mit dem Kit der R7 lassen sich top Fotos machen. 

Grüße 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit!

Du kannst direkt antworten und dich erst später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um unter deinem Usernamen zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...