Jump to content

Canon RF 14-35mm f/4L IS USM


Recommended Posts

image.png.2d0906ee19c0acc9da325654468edcNoch hat Canon Deutschland nichts offizielles verlautbart, aber in den USA ist die News schon raus:

Heute wird das Canon RF 14-35mm f/4L IS USM vorgestellt!

Das RF 14-35mm F4 L IS USM kommt im September für 1.819 € in den Handel.

Die wichtigsten technischen Daten:

  • Brennweite 14 to 35mm
  • Lichtstärke 1/4
  • Kleinste Blende 1:22
  • Bildwinkel 114° bis 63°
  • Kürzeste Entfernungseinstellung 20,1 cm
  • Maximale Vergrößerung 0.,8x
  • 16 Elemente in 12 Gruppen
  • 9 Blendenlamellen
  • Opische Bildstabilisierung 
  • Filterdurchmesser 77 mm
  • Abmessungen 84 x 99 mm
  • Gewicht 544 g

Hier die offizielle Pressemitteilung:

Canon präsentiert neues RF Zoom-Objektiv mit extrem kurzer Brennweite von 14mm

Canon gibt heute die Markteinführung des RF 14-35mm F4 L IS USM bekannt. Das neue Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv bietet die bislang kürzeste Brennweite für das innovative EOS R System und vervollständigt die kompakte Baureihe der RF Trinitiy Objektive mit Lichtstärke 1:4, die nunmehr den Brennweitenbereich von 14mm bis 200mm abdecken. Das RF 14-35mm F4 L IS USM überzeugt mit einem leisen Autofokus, einer optischen Bildstabilisierung über insgesamt 5,5 Stufen sowie asphärischen und UD-Linsen für professionelle Ergebnisse. Das Objektiv eignet sich perfekt für die Landschafts- und Architekturfotografie sowie für Vlogging-Projekte, bei dem ein Content Creator einen großen Bildwinkel benötigt.

  • Hochwertiger, ultraweiter 14-35mm Brennweitenbereich
  • Größter Zoomfaktor seiner Objektivklasse, konstante Lichtstärke von 1:4
  • Drei asphärische und drei UD-Linsen, eine davon sowohl UD als auch asphärisch
  • Optische Bildstabilisierung mit 5,5 oder 7 Stufen bei Verwendung einer Kamera mit IBIS (In-Body Image Stabilisation)
  • Nano USM-Motor für schnellen, gleichmäßigen und leisen Betrieb ‒ ideal für Videos
  • Steuerring zur direkten Einstellung von Belichtung, Blende oder ISO
  • Naheinstellgrenze von nur ca. 0,2 m und 0,38-fach maximale Vergrößerung
  • Voraussichtlich verfügbar ab September zum Preis von 1.819,00€ UVP

Das RF 14-35mm F4 L IS USM ergänzt die wachsende Palette der RF Objektive, die auf dem soliden Fundament des EOS R Systems aufbauen. In Verbindung mit den innovativen Kameragehäusen dieses Systems bieten die RF Objektive eine unübertroffene optische Leistung und neue Möglichkeiten bei der Aufnahme von Fotos und Videos. Das Kommunikationssystem des RF Bajonetts eröffnet die Vorteile der kombinierten Bildstabilisierung mit dem kamerainternen IS des EOS R Systems. In Verbindung mit der Canon EOS R5 oder EOS R6 erreicht die Bildstabilisierung einen Vorteil von sieben Belichtungsstufen ‒ zusammen mit dem überlegenen Autofokus und den Steuerungsmöglichkeiten ergibt das ein praktisches Kraftpaket für Foto- und Videoaufnahmen.

Kompaktes Objektiv mit großem Bildwinkel

Das RF 14-35mm F4 L IS USM nutzt die Vorteile des großen Bajonettdurchmessers des EOS R Systems und bietet eine leistungsstarke Kombination aus weitem Bildwinkel und hoher Abbildungsqualität. Mit einem Gewicht von nur 540 g ergänzt das RF 14-35mm F4 L IS USM die kompakten und leichten Objektive RF 24-105mm F4 L IS USM und RF 70-200mm F4 L IS USM mit unterschiedlichen optischen Eigenschaften, womit man nahezu allen fotografischen Anforderungen gerecht wird. Es bietet wie die anderen F4-Trinitiy Objektive ein 77-mm-Filtergewinde und den gleichen kompakten Formfaktor. Mit diesen Eigenschaften ist es ein praktischer und leichter Reisebegleiter für vielfältige Aufgaben. Mit seinem großen Ultraweitwinkel-Brennweitenbereich bietet das RF 14-35mm F4 L IS USM die Flexibilität, eine Vielzahl unterschiedlicher Motive aufzunehmen, einschließlich Landschaft und Architektur. Das Objektiv verfügt dank seiner Hintergliedfokussierung über eine klassenbeste Naheinstellgrenze von nur 20 cm und eine 0,38-fache Vergrößerung. Damit eignet sich das RF 14-35mm F4 L IS USM besonders gut für den Einsatz in Räumen mit eingeschränktem Platzangebot und wenn es darauf ankommt, ein breit aufgestelltes Panorama zu erfassen.

Optische Spitzenleistung

Das RF 14-35mm F4 L IS USM verfügt über ein fortschrittliches optisches Design mit drei UD-Linsen (Ultra-low Dispersion) und drei blankgepressten asphärischen Glaslinsen, wovon eine UD-Linse auch asphärisch ist. An diesen Details zeigt sich die 50-jährige Forschungs- und Entwicklungsarbeit von Canon im Bereich asphärischer Objektive für Kameras mit Wechselobjektiven. Dank umfangreicher Entwicklungsarbeit bei der Objektivkonstruktion und der hochpräzisen Fertigungstechnologie verfügen diese Komponenten über eine nicht-sphärische Krümmung, die das Licht in einem einzigen Punkt bündelt. So werden Abbildungsfehler reduziert und gestochen scharfe Bilder erzeugt, die der Bildqualität der renommierten Canon Objektive mit fester Brennweite entsprechen. Diese Linsen sorgen für höchste Auflösung von der Bildmitte bis zum Rand, was besonders bei Weitwinkelobjektiven eine Herausforderung ist, da hier die Gefahr sphärischer Aberrationen stark zunimmt. In Kombination mit dem von Canon entwickelten Subwavelength Structure Coating (SWC) und dem Air Sphere Coating (ASC) zur Verhinderung von Linsenreflexionen und Streulicht überzeugt das RF 14-35mm F4 L IS USM mit außergewöhnlicher Schärfe und hohem Kontrast.

Professionelle, zuverlässige Leistung bei jeder Aufgabenstellung

Das RF 14-35mm F4 L IS USM bietet die enorme Qualität der Canon L-Serie und liefert beim Fotografieren und dem Dreh von Videos eine gleichbleibende, präzise Leistung. Die Hinterlinsenfokussierung ermöglicht eine beeindruckende Fokussierung im Nahbereich und reduziert im Vergleich zum EF 16-35mm f/4 L IS USM das so genannte Focus Breathing auf weniger als ein Drittel. Der innovative Canon Nano USM Autofokusmotor sorgt für einen schnellen, sanften und leisen AF-Betrieb, während die Lichtstärke von 1:4 über den gesamten Brennweitenbereich konstant bleibt, so dass beim Zoomen keine Veränderungen bei Belichtungszeit oder ISO erforderlich werden. In Kombination mit dem Bildstabilisator (IS) für 5,5 Belichtungsstufen, der sich bei Verwendung mit der Canon EOS R5 und EOS R6 auf 7 Stufen erhöht, ist das RF 14-35mm F4 L IS USM ein unverzichtbares Werkzeug für die hochwertige und ruhige Aufzeichnung von Videos mit dem EOS R System. Selbst bei langer Belichtungszeit sind Aufnahmen aus der freien Hand möglich.

Das RF 14-35mm F4 L IS USM verfügt über einen Objektiv-Steuerring, der eine schnelle und direkte Steuerung z. B. der Tv-, Av- und ISO-Einstellungen ohne Aufruf des Menüs ermöglicht. Manuelle Fokussierung ist jederzeit über den Fokusring ohne Umschalten möglich. Zudem verfügt das Objektiv über den zuverlässigen Witterungsschutz der Canon L-Serie. Damit ist es vor Staub und Spritzwasser geschützt und kann bei praktisch allen Umgebungsbedingungen eingesetzt werden.

Das RF 14-35mm F4 L IS USM ist voraussichtlich ab September zum Preis von 1.819,00€ UVP erhältlich.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Dazu kommt noch der Preis:  1.819€ für eine f4.0 Optik 🥶

Ich habe auf dieses Objektiv gewartet, aber die Preisgestaltung finde ich UNVERSCHÄMT.

Keine offizielle Vorstellung, aber auf der Canon-Seite ist gelistet

https://store.canon.de/canon-rf-14-35mm-f4-l-is-usm-objektiv/4857C005/?_ga=2.29574207.1627852622.1624944636-1726444161.1617090211

Edited by allkar
Ergänzung
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb allkar:

Dazu kommt noch der Preis:  1.819€ für eine f4.0 Optik 🥶

Ich habe auf dieses Objektiv gewartet, aber die Preisgestaltung finde ich UNVERSCHÄMT.

Keine offizielle Vorstellung, aber auf der Canon-Seite ist gelistet

https://store.canon.de/canon-rf-14-35mm-f4-l-is-usm-objektiv/4857C005/?_ga=2.29574207.1627852622.1624944636-1726444161.1617090211

Schon wahr, aber ein L-Objektiv und Weitwinkel-Zoom mit nur 500 g- das finde ich schon interessant. Preislich ist es ja leider in guter Gesellschaft.

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb EUse:

Schon wahr, aber ein L-Objektiv und Weitwinkel-Zoom mit nur 500 g- das finde ich schon interessant. Preislich ist es ja leider in guter Gesellschaft.

Interessant ist es, keine Frage. Trotzdem betrachte ich die allgemeine Preisentwicklung in der letzten Zeit, als deutliches Anzeichen des Realitätsverlustes der Hersteller im Ganzen. Ob Canon oder Sony usw. - ein Verhältnis zwischen Nutzen, Zufriedenheit und Preis ist endgültig gestört. 

Bei dieser Preistreiberei wird ein Adapter zum wichtigsten Bestandsteil der Ausrüstung. Die 2mm hin oder her.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb allkar:

Interessant ist es, keine Frage. Trotzdem betrachte ich die allgemeine Preisentwicklung in der letzten Zeit, als deutliches Anzeichen des Realitätsverlustes der Hersteller im Ganzen. Ob Canon oder Sony usw. - ein Verhältnis zwischen Nutzen, Zufriedenheit und Preis ist endgültig gestört. 

Bei dieser Preistreiberei wird ein Adapter zum wichtigsten Bestandsteil der Ausrüstung. Die 2mm hin oder her.

Ja, das RF-Sortiment ist - mit wenigen Ausnahmen - wahnsinnig teuer. Ich arbeite auch mit Adapter, allerdings habe ich das festgestellt, was auch bei einem Test über das 50er RF 1.8 gesagt wurde - der Kontrast ist bei den neueren Objektiven einfach besser. Und der Autofokus ist bei RF auch besser. Mit chromatischer Aberration bei Adaptierung und Offenblende muss ich noch gucken. Das EF 135 f/2 L hat mich nicht ganz überzeugt, ich mache erstmal langsam. Die günstigeren RFs scheinen ein Geheimtipp zu sein, ich bin vom 24-105 f4-7.1 trotz großer Skepsis immer noch sehr positiv überrascht und denke jetzt in Richtung 35 f/1.8 und 600 f/11 - ich bin aber auch kein Profi. Ich möchte es auch gern leicht. Der Adapter ist ja auch noch ein Faktor und verlagert den Schwerpunkt weiter nach außen, unangenehm.

Und klar, auch andere Hersteller nehmen es von den Lebendigen.

Edited by EUse
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb photographer.mkrisch:

Als würden Sonys GM Objektive billig sein....

 

...hat hier keiner behauptet. Im Gegenteil.

Ich denke dass diese Preispositionierung, zum Teil dem 2.8 15-35 geschuldet ist. Wäre dieses (14-35) Objektiv preislich um einige Hundert € tiefer liegen (und so würde ich es real bewerten - auf 13-15 Hundert), hätten viele 14-35 statt 15-35 genommen. So, bei ca. 700€ sind sie +/- ausgewogen, auch wenn beide "etwas" teuer ausfallen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb allkar:

...hat hier keiner behauptet. Im Gegenteil.

Ich denke dass diese Preispositionierung, zum Teil dem 2.8 15-35 geschuldet ist. Wäre dieses (14-35) Objektiv preislich um einige Hundert € tiefer liegen (und so würde ich es real bewerten - auf 13-15 Hundert), hätten viele 14-35 statt 15-35 genommen. So, bei ca. 700€ sind sie +/- ausgewogen, auch wenn beide "etwas" teuer ausfallen.

Naja L Objektive waren und sind halt Profi Objektive und kosten entsprechend Geld. Die Preispolitik geht auch bei anderen Herstellern in eine Richtung, dort wo die größte Gewinnmarge zu erzielen ist.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wenn man die Kommentare auf Canonrumors liest, fallen diese alles andere als positiv aus. Um die 80% meint es, das Objektiv ist deutlich überteuert und kommt nicht in die Tasche, bis der Preis auf ein vernünftiges Niveau fällt.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Die Erweiterung des RF-Objektivangebotes ist grundsätzlich erst mal zu begrüßen und ich hoffe da kommt dieses Jahr noch mehr!?

Der Preis ist auch für ein L-Modell schon heftig. Aber das ist bei einigen anderen RF-L Objektiven nicht anderes.

Persönlich nutze ich den Brennweitenbereich unter 20mm wenig oder nicht. Daher habe ich ein neues Tamron 17-35/2,8-4,0 für unter 400€ erworben. Das erfüllt seinen Zweck bei mir sehr gut.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb xbeam:

Persönlich nutze ich den Brennweitenbereich unter 20mm wenig oder nicht. Daher habe ich ein neues Tamron 17-35/2,8-4,0 für unter 400€ erworben. Das erfüllt seinen Zweck bei mir sehr gut.

Geht mir ähnlich. Im Superweitwinkel fotografiere ich lieber mit EF-Mount von Fremdherstellern zu einem Bruchteil des Preises was für das RF 14-35mm aufgerufen wird. Das schöne am EOS R System ist ja, dass jeder nach seinem Anspruch und Bedürfniss seine Objektive mit verschiedenen Mounts zusammen stellen kann. :classic_smile:

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...