Jump to content

Großflächenplakate scharf fotografieren


Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben! Ich muss gerade über mich hinauswachsen und brauche da vielleicht eure Hilfe. Für einen Politiker soll ich morgen Wahlplakate fotografieren, die grossflächig in der Stadt hängen werden. Ich habe eine EOS R, mit welcher ich normalerweise jeden Tag Neugeborene oder Hochzeiten fotografiere. 
Was kann ich tun, damit die Bildqualität hoch genug ist? Ich habe ein EF Objektiv 50mm/1,4, ein RF 35mm/1,8 macro, das 70-200mm/2,8… 

Ich habe Angst, dass die Bilder verrauscht oder nicht scharf genug sein könnten, wenn sie auf eine Plakatwand hochgezogen werden sollen. Kann mir jemand Tipps geben, damit ich nicht total versage? Fotos werden draußen mit Tageslicht gemacht. 
 

Danke 🙏🏻 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin und willkommen im Forum.

Zum einem habe ich mir schon vor langer Zeit von jemand der im Druck-Geschäft tätig ist (war), sagen lassen, dass "was nicht passt wird passend gemacht". Spricht das was die Kamera mit der Auflösung theoretisch nicht gibt, macht die Druckvorstuffe für das Ausgabeformat.
Details kann ich aber keine nennen, weil ich es nicht mehr weiß und die Zusammenhänge habe ich schon damals nicht wirklich verstanden.

Was Du natürlich immer noch machen kannst - Tools wie Topaz oder ON1 Photo RAW bieten Upscaling Programme im Portfolio. Bei Topaz nennt sich das Gigapixel oder ist auch ein Teil von Topaz Photo AI. 

 

Schöne Grüße

Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das passt locker. Die Auflösung des Auges schafft das überhaupt nicht bei normalen Betrachtungsabständen. Und, es wird sicherlich nicht in Fine-Art gedruckt. Wenn bei den Billigdrucken wie bei Plakaten überhaupt großartig auf hohe Präzision bei der Ausrichtung von CMYK geachtet wird. Achte Mal auf die Passkreuze, die Fehlausrichtung bringt mehr Unschärfe rein, als Deine Linsen erzeugen.

https://www.docma.info/blog/wie-viele-megapixel-hat-das-menschliche-auge

Grüße

 

bearbeitet von AlfredTetzlaff
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 month later...

Mach Dir keinen zu großen Kopf. Die Pixel reichen. Ich würde nur nicht zuviel in der Nachbearbeitung machen, damit die Druckendstufe den vollen Farbumfang nach der Umwandlung von RGB auf CMYK hat. Also max. Bildschnitt (nicht zu eng!) und Umwandlung in TIFF.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit!

Du kannst direkt antworten und dich erst später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um unter deinem Usernamen zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...