Jump to content

Displayanzeige Brennweite


Empfohlene Beiträge

Mir ist gerade etwas banales aufgefallen was ich garnicht auf dem Schirm hatte. Im Display wird ja die gerade eingestellte Brennweite des Objektivs angezeigt. Dabei handelt es sich aber um die Angabe für eine Vollformatkamera ohne Berücksichtigung des Cropfaktors der R7. Wenn ich mal hier Bilder mit Angabe der Brennweite eingestellt habe war diese falsch. Ich habe noch nicht kontrolliert was in der EXIF steht. Dürfte ja dann wohl auch falsch sein. Kann das jemand bestätigen? Ich weiß auch nicht wie andere APS-C Kameras das händeln. Eigentlich müsste ein Firmwareupdate das korrigieren oder bin ich da zu kleinlich?

bearbeitet von Wombat1953
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt. Die Brennweite ist vom Sensor unabhängig. Ich finde aber schon das man in einem Photo erkennen sollte was die tatsächliche "Brennweiteneinstellung" war. Es macht schon einen Unterschied ob ein Photo mit 400mm benannt aber mit echten APS-C 600mm aufgenommen wurde. Wie gesagt, vielleicht bin ich auch nur zu kleinlich und muss akzeptieren das solche Angaben auch in der EXIF einer APS immer auf Vollformat bezogen sind. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Minuten schrieb Wombat1953:

Das stimmt. Die Brennweite ist vom Sensor unabhängig. 

Ja, das ist richtig. Die Angaben im exif beziehen sich auf die Angaben auf dem Objektiv und werden nicht umgerechnet. Eine Ausnahme kenne ich aber bei der Verwendung von Telekonverter, wo es im exif bei dem Wert Focal length, die veränderte Brennweite, also mit Berücksichtigung des Konverters (allerdings bezogen auf Nominalwert ) angezeigt wurde. Also 300mm + 1,4x ergab bei der Focal length 420mm. Das ist auf Canon Kamera bezogen und nicht in den Stein gemeißelt, da einige Konverter den Wert nicht kommunizieren. Ich nutzte in der Vergangenheit zwei verschiedene Konverter (Dritthersteller) und nur bei einem davon waren die Angaben korrekt. Der andere war im exif nicht existent.

Eine "Umrechnung" der Angaben nach Cropfaktor ist mir bei Canon's exif nicht bekannt, weder bei den älteren Systemen, noch beim RF. 

 

bearbeitet von allkar
Ergänzung
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alter, Respekt, Du merkst Dir tatsächlich die jeweilige Brennweite bei der Aufnahme und kannst Sie später wieder zu jedem Bild angeben?

Was verstehst Du denn unter "echten APS-C 600mm" ? Unechte Canon-Kleinbild-375mm oder echte Nikon-Kleinbild-400mm? Berücksichtigst Du auch Äquivalenzblenden oder hast Du uns auch damit belogen?😜Zur genauen Beurteilung eines Bildes wirst Du zudem noch den Aufnahmeabstand, die Objektgröße und den Zuschnittfaktor in der Bildbearbeitung benötigen, um, ja, um was genau eigentlich sehen zu können?

Die Umrechnung der Brennweite bei Konvertern ist doch systemisch korrekt, schließlich ändert sich die physikalische Brennweite tatsächlich, der "Cropfaktor" jedoch ist lediglich eine variable und (insbesondere bei unzureichender Deklaration) Verwirrung stiftende Verhältniszahl!

Was mache ich denn, wenn Du bei Deinen RF-S 18-150mm-Objektiv-Bildern 196,4mm angegeben hast? Wo finde ich die auf dem Objektiv?

Oder wird Canon kurzfristig ein Hardware-Update auf ein RF-S 28,8-240mm machen müssen? Aber dann kommen viele User-Beschwerden, dass dieses kaputt ist, schließlich sind dort bei 240mm die Vögel viel kleiner als am RF-24-240!😈😇

Dann kommt bestimmt so einer daher, der bei den Bildern die "echten Kleinbild-600mm" angegeben haben will...😁

 

Lange Verwirrung, kurzer Sinn: Brennweite ist physikalische Brennweite, basta. Versteht jeder auf der ganzen Welt und erst recht jeder, der weiß, dass es überhaupt unterschiedlich große  Sensoren gibt und wo sie zu finden sind.

Nur meine Meinung.

 

Grüße

Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht habe ich mich ja unverständlich ausgedrückt und nicht jeder will oder kann verstehen was ich eigentlich zum Ausdruck bringen will. Letztendlich war es auch nur ein Gedankengang von mir. Physikalische Belehrungen brauche ich nicht denn soviel Verständnis habe ich auch. Meine Anmerkung zur Firmware streichen wir mal. Ich werde aber dann wohl weiterhin meinen Taschenrechner rauskramen und die angezeigte Brennweite mit 1,4 bzw. 1,5 multiplizieren. 😂

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Wombat1953:

 Ich werde aber dann wohl weiterhin meinen Taschenrechner rauskramen und die angezeigte Brennweite mit 1,4 bzw. 1,5 multiplizieren. 😂

Bei Canon APS-C bitte 1,6x 

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sei bitte nicht so angefressen, sollte doch keine Oberlehrerbelehrung sein.

Ich wollte die entstehende Verwirrung nur Ironisch übertreiben!😳

Wenn nicht genug Smilies drin standen, entschuldige ich mich hiermit dafür.

"...Oder wird Canon kurzfristig ein Hardware-Update auf ein RF-S 28,8-240mm machen müssen? Aber dann kommen viele User-Beschwerden, dass dieses kaputt ist, schließlich sind dort bei 240mm die Vögel viel kleiner als am RF-24-240!..."

ist natürlich völliger Blödsinn von mir, aber -wie gesagt- macht mich diese Brennweitenäquivalenzumrechnungsverwirrerei völlig meschugge.😝😄

Richtig wäre : "...genau so groß wie..., obwohl doch APS-C mehr Brennweite hat".

Oder ist es doch richtig...........sch*****, ich blicke nicht mehr durch😎

Grüße

Frank

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb Wombat1953:

Das stimmt. Die Brennweite ist vom Sensor unabhängig. Ich finde aber schon das man in einem Photo erkennen sollte was die tatsächliche "Brennweiteneinstellung" war. Es macht schon einen Unterschied ob ein Photo mit 400mm benannt aber mit echten APS-C 600mm aufgenommen wurde. Wie gesagt, vielleicht bin ich auch nur zu kleinlich und muss akzeptieren das solche Angaben auch in der EXIF einer APS immer auf Vollformat bezogen sind. 

Nein - die Angabe wäre verwirrend. Die Brennweite und die Blende ermöglicht zusammen mit der Angabe der Entfernung eine Berechnung des DOF.

Das EXIF ist nicht auf Vollformat bezogen. Wer aus der Brennweite eines Objektives den Bildwinkel herleiten will macht was verkehrt. 

Wenn ein Bild gecroppt wird, ist die Brennweite ja immer noch gleich. Es hat sich lediglich der Bildkreis geändert.

Grüße 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@canograf, mach dir mal keine Gedanken. Ich bin nicht angefressen. Ich bin nebenbei Administrator eines anderen Forums und manchmal geht es da richtig zur Sache. Ich bin einiges gewohnt. Alles gut denn hier geht es sehr gesittet zu und dafür danke an alle User.

@AlfredTetzlaff, mittlerweile sehe ich es ein. Aber lasst mich nochmal erklären warum ich diese Gedanken oder Falschgedanken hatte. Als Beispiel....eine Vollformat- und eine APS Kamera mit jeweils dem gleichen Zoomobjektiv stehen nebeneinander und sind auf das gleiche Objekt ausgerichtet. Die Vollformat steht auf 100mm. Um den gleichen Abbildungsmaßstab mit der APS zu erreichen drehe ich am Zoomring und das Objektiv zeigt mir entsprechend des Cropfaktors eine andere eingestellte Brennweite an. Diesen Wert hatte ich mit Brennweite bezeichnet was natürlich mit der tatsächlichen Brennweite des Objektivs nichts zu tun hat. Wie hätte ich mich ausdrücken sollen?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Minuten schrieb Wombat1953:

Diesen Wert hatte ich mit Brennweite bezeichnet was natürlich mit der tatsächlichen Brennweite des Objektivs nichts zu tun hat. Wie hätte ich mich ausdrücken sollen?

 

Bildwinkel. Der Winkelausschnitt einer Sphäre beschreibt eigentlich ziemlich genau was Du siehst. Macht aber keiner, weil man ja kein 35° Objektiv hat. Weil, nix anderes macht man ja beim croppen eines Bildes. Man beschränkt den Bildwinkel.

Grüße

bearbeitet von AlfredTetzlaff
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Sache mit der Brennweite ist eigentlich klar, wenn zu jeder Brennweitenangabe auch die Kamera genannt wird. Ich habe (auch hier im Forum) schon Bilder gesehen, wo als Kamera nur "Canon EOS" stand. Macht ja schon einen Unterschied, ob z. B. R6 oder R7. Weil mir das Bild gefallen hat, habe ich gesucht, um herauszufinden, welche Kamera der Betreffende haben könnte (war, wie ich vermutet hatte, Vollformat).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Bilderreisen:

Ich habe (auch hier im Forum) schon Bilder gesehen, wo als Kamera nur "Canon EOS" stand. Macht ja schon einen Unterschied, ob z. B. R6 oder R7. Weil mir das Bild gefallen hat, habe ich gesucht, um herauszufinden, welche Kamera der Betreffende haben könnte (war, wie ich vermutet hatte, Vollformat).

Das kann mit benutzter Software zusammenhängen. Bei meinen Bildern steht zum Teil auch nur "Canon EOS". Je nach dem womit ich die Endverarbeitung (zB Skalierung für die Ausgabe) mache, wird Info im exif  unterschiedlich behandelt. Manchmal fehlt die Spezifizierung, meistens bei der R selbst, die ich Zeitlang leihweise (aber auch längere Zeit + Reisen) nutzen konnte. Da die Angaben unter den Bildern automatisch von exif generiert werden, steht auch nichts weiteres im Text. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit!

Du kannst direkt antworten und dich erst später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um unter deinem Usernamen zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...