Jump to content

Speichermedien - Karten, Mobile Datenspeicher usw.


Empfohlene Beiträge

Moin, zur Info.

Falls man nach einer CFexpress Karte Ausschau hält, kann sich momentan vergleichsweise günstig bedienen. Auf dem Markt gibt es zurzeit  AgfaPhoto Professional High Speed CFexpress Typ B Karten, die in der 512GB Ausführung ca 1/2 des Preises von SanDisk  ausmacht. SanDisk ist seit mindestens 15 Jahren "meine Marke" der Wahl.  

Bei dem enormen Preisunterschied habe mich aber entschieden auch mal fremd zu gehen. In der Leistung sehe ich bislang keine Unterschiede zu der SanDisk Karte. Im Netz habe ich ebenfalls nur positive Berichte auf die 512GB Version gelesen. Bei kleineren werden eine etwas schlechtere Write Werte angegeben. Die 512GB ist aber einwandfrei und kostet weniger als die 256GB von SanDisk. Wer tatsächlich die Karten herstellt kann man nicht sagen. Auf der Verpackung steht Made in Taiwan, Barcode zeigt aber auf Deutschland. Das ist allerdings bei vielen Fabrikaten auch so. 5 Jahre Garantie. Bin gespannt wie sich die Karte im Laufe der Zeit schlägt. Bei SanDisk hatte ich in den Digi-Photo Jahren keinen einzigen Ausfall gehabt.

CFexpress_B.jpg

  • Like 2
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 6 months later...

Hallo @allkar,

seit Deinem Beitrag ist über ein halbes Jahr vergangen und mich interessiert, wie Deine Erfahrungen mit der Agfa-CFexpress-Karte bisher sind.

Auch ich verwende bislang SanDisk-Karten, aber bei dem Preisunterschied liebäugle ich ebenfalls mit einer Agfa-CFexpress-Karte mit 512 GB.

Bin gespannt, was Du zu berichten hast und schon mal vielen Dank.

Canon EOS R5 | RF24-105mm F4-7.1 IS STM | RF16mm F2.8 STM | RF 50mm F1.8 STM

Canon EOS 80D | EF-S18-135mm F3.5-5.6 IS USM | EF50mm F1.8 STM | EF70-300mm F4-5.6 IS II USM

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

was soll ich berichten, außer "no problems"?  Eins vorweg - ich filme nicht und im Bezug auf Videoaufzeichnung kann ich keine ehrilche Aussage treffen. Na vielleicht, außer der Tatsache, dass ich es etwas herumprobiert habe. Die Ergebnisse haben mich aber in der Überzeugung bestärkt - ist nicht meine Welt. Meine Ansprüche auf Video sind einfach mit meinem Können unerreichbar. Einige Aufnahmen in 4K habe ich zwar gemacht, aber nach dem Anschauen (technisch war alles ok) die Löschtaste bemüht. Das planlose hin und her wollte ich weder mir, noch jemanden anderen antun. Einziges was ich gemerkt habe - die Karte wurde dabei warm. Das berichten aber alle Filmer, unabhängig von dem Kartenhersteller.

Für Fotozwecke nutze ich seit dem Kauf so gut wie nichts anderes als die CFE Karte. Die SD hängt zwar im Slot, wird aber selten beansprucht. Bei einer Gelegenheit brauchte ich die Absicherung und habe parallel gespeichert, sonst werkelt nur die CFE. Komplette 3-Wöchige Reise im RAW+JPG passte locker darauf und es blieb noch viel Luft für weitere Aufnahmen. Stellenweise waren da auch Hi-Speed Serien dabei - ohne Verschlucken. Im Ganzen bin ich damit für Fotos gut bedient. Zu dem Preis finde ich das auch vertretbar. 0,5K für die zertifizierte Karte, wäre mir aber für Fotos einfach zu viel. Die Empfehlungen der Hersteller sind ohnehin nicht objektiv, da nur ein kleiner Teil des Angebots getestet wurde und den Segen erhalten hat. Es ist ähnlich wie zB bei dem Speicher für PC-Mainboards, wo nur rund 5% der angebotenen RAM-Bausteine getestet und in die Liste eingetragen wird. Das bedeutet aber nicht, dass 95% nicht geeignet ist. Sollte ich erneut Bedarf für eine CFE Karte haben (was eher unwahrscheinlich ist), würde diese CFE wieder kaufen.

Gruß

bearbeitet von allkar
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht. Ich bin da in einer ähnlihen Situation wie Du: Filmen ist nicht meine Welt. Ich will erst einmal anständig fotografieren lernen. Da brauche ich nicht das letzte Quäntchen Geschwindigkeit bei der CFE. Zuverlässigkeit ist mir wichtiger. Habe derzeit eine 128 GB Sandisk CFE-Karte und im 2. Slot eine gleichgroße SD-Karte, liebäugle aber mit 500 GB und da ist die Agfa für mich interessant vom Preis-Leistungs-Verhältnis.

Deine Erfahrungen haben mich bestärkt, mir die Agfa-CFE zu kaufen. Ich fotografiere so gut wie immer RAW und lege die Bilder auf beiden Karten ab. Meist nehme ich die SD-Karte aus dem Slot und lege sie in den Kartenleser am Rechner, weil das für mich am schnellsten und unkompliziertesten geht. Wenn die Bilder übertragen und das Backup gemacht wurde, lösche ich beide Karten in der Kamera.

Canon EOS R5 | RF24-105mm F4-7.1 IS STM | RF16mm F2.8 STM | RF 50mm F1.8 STM

Canon EOS 80D | EF-S18-135mm F3.5-5.6 IS USM | EF50mm F1.8 STM | EF70-300mm F4-5.6 IS II USM

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

NKI CFexpress Type B Kinetic Plus, 1700MB/s Lesen, 1500MB/s Schreiben 512 GB

320 euro

hab mir diese karte geholt aufgrund von diversen positiven youtuber tests die die karte mit der r5 getestet haben.

ich selbst filme nicht, fotografiere nur und daher kann ich weder was psoitives noch negatives sagen, bin zufrieden. speicherplatz zum halben preis von sandsk

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

@allkar und @Gernot K.,

habt ihr auch mal geschaut wie sich die Karten in der R5 verhalten, wenn man mehrere 20B/s Serien hintereinander macht? An sich ist das doch der einzige Punkt wo die Kombination Kamera/ Karte ins Schwanken geraten kann. (Abgesehen von Video natürlich).
Dabei ist glaube ich nicht unwichtig, wie warm die Karten werden.

Schöne Grüße

Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Robbi Das müsste ich bei der Gelegenheit ausprobieren.  Bis jetzt konnte ich keine Nachteile feststellen, habe aber auch selten länger mit 20B/s ohne Pause gearbeitet. Beim Macrostacking hatte ich aber mehrere Reihen bis 90 Bilder mit E-Verschluss in Folge. Karte wurde warm, aber zu der Temperatur in °C kann ich nichts sagen. Auf jeden Fall deutlich warm, aber keine Probleme mit Anfassen. Sobald ich mehr erfahre, werde auch berichten.

bearbeitet von allkar
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb allkar:

Beim Macrostacking hatte ich aber reihen bis 90 Bilder mit E-Verschluss.

Ich bin kein "Makromensch" daher sehr dünnes Eis 😄
Bei den 20B/s ist je nach Einstellung und wohl später tatsächlicher Dateigröße der Puffer "schnell" leer. Und dann ist eben spannend, ob die Kamera mit der Karte immer noch gut zusammenarbeitet. Bei Makro hätte ich jetzt spontan vermutet, dass der Puffer nie leer wird und damit überhaupt keine Probleme geben kann.

 

Schöne Grüße

Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das kann sehr unterschiedlich ausgehen. Wenn man Stacking macht und dabei viel Licht vorhanden ist, kann es von Framerate schon an die besagte 20B/s gehen. Bei den langen Serien war aber kein Verschlucken zu beobachten. Mit wieviel B/s die Aufnahmen gemacht wurden, kann ich aber nicht mehr sagen.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Robbi:

@allkar und @Gernot K.,

habt ihr auch mal geschaut wie sich die Karten in der R5 verhalten, wenn man mehrere 20B/s Serien hintereinander macht? An sich ist das doch der einzige Punkt wo die Kombination Kamera/ Karte ins Schwanken geraten kann. (Abgesehen von Video natürlich).
Dabei ist glaube ich nicht unwichtig, wie warm die Karten werden.

kamera R5: nach 85 raw + 85 jpg in höchster qualität in serie (nach  ca. 5 sekunden) ist schluss bei einer dateigröße von raw und jpg zusammengerechnet 62,4 mb. das entspricht 17 bilder pro sekunde und somit 1060 MB/s. die karte wird mit 1500 MB/s beworben, aber das sind laborbedinungen des herstellers (wenn überhaupt) und soweit ich weiß hat noch keine karte die herstellerangaben erreicht. ich persönlich mach auch keine 85 bilder in serie, nichtmal die hälfte, von daher ist die karte für mich ok. die karte wurde dabei nicht warm. videos mach ich keine, aber wie gesagt es gibt davon einige youtuber, die das getestet haben auch mit benchmark tools etc. einfach mal bei youtube googeln

@allkar

bei 90 bildern im stacking mit oder ohne raw. also ich mach meine stacking-makroaufnahmen ohne raw ... da das verrechnen in helicon mit raw zu schlechterem ergebnis führt, jedenfalls bei mir

EDIT: ich mach mir später nochmal die mühe und teste das ganze ohne raw (raw ist ja 3-4 mal so groß beim speichern wie ein jpg, je nach motiv)

bearbeitet von Gernot K.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb Gernot K.:

ich persönlich mach auch keine 85 bilder in serie, nichtmal die hälfte

Ich habe wohl mich falsch/ ungenau ausgedrückt.
Das eine ist natürlich "festzustellen" ob überhaupt diese ~20B/s erreicht werden können. Da andere, was zumindest meiner Meinung viel wichtiger ist - ob die Kombination Kamera/ Karte in kürzen Abständen mehrere kurze Serien machen kann. Das war (abgesehen von Video) meine ich immer Problem von verschiedenen Karten die nicht in der Lage waren in Kombination so etwas zu machen, weil entweder ist die Kamera abgestürzt oder die Geschwindigkeit sehr stark nach unten ging.

Was Du aber schreibst - liest sich schon sehr gut an 👍 (Die Rechnung mit Transferrate/ Zeit passt meiner Meinung nach nicht ganz, da man einen Puffer hat der gefüllt/ geleert wird)

 

Schöne Grüße

Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb Robbi:

Was Du aber schreibst - liest sich schon sehr gut an 👍 (Die Rechnung mit Transferrate/ Zeit passt meiner Meinung nach nicht ganz, da man einen Puffer hat der gefüllt/ geleert wird)

Genau. Übertragung auf die Karte geht parallel mit Schreiben in den Puffer. Es wird also nicht mit der Übertragung gewartet, bis der Puffer voll ist. Das geschieht mehr oder weniger gleichzeitig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

danke für eure ausführungen, mir war das schon bewusst mit dem puffer. ich habe auch kein labor für eine millisekunden genaue zeitmessung, sondern nur ein blick auf die uhr. aber irgendeine grobe rechnung muss man ja machen. waren es statt genauen 5 sekunden (was ja unwahrscheinlich ist) vielleicht 4,5 sekunden, dann wären es auch nicht 17 bilder/s sondern 19 oder so (ja ich weiß, da ist immer noch der puffer und es waren insgesamt eh viel weniger bilder).

man müsste auch berücksichtigen, dass je nach bild die datenmengen unterscheidlich groß sind. wenn ich eine weiße wand bildfüllend fotografiere sind die dateien nicht so groß, als wenn ich einen kontrastreichen wandteppich bildfüllend fotografiere.

ich wollte halt sehen was die maximale ausbeute an bildern ist bevor die karte einknickt. das waren 85 bilder in nicht zu kleiner dateigröße und mir ist auch bewusst, dass wahrscheinlich die wenigsten 85 bilder in serie machen wollen, vermutlich niemand.

aber wenn ich 85 bilder in 5 sekunden machen kann, dann kann ich auch 5 mal hintereinander 17 B/s machen, und vermutlich mehr, da in den wenn auch kurzen pausen dazwischen der puffer ja wieder teilweise/vollständig geleert wird und damit müsste doch deine eigentliche frage beantwortet sein robbi

 

bearbeitet von Gernot K.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb Gernot K.:

ich habe auch kein labor für eine millisekunden genaue zeitmessung,

Das wollte ich gar nicht zum Ausdruck bringen und habe auch nicht danach gefragt. 

vor 13 Stunden schrieb Gernot K.:

aber wenn ich 85 bilder in 5 sekunden machen kann, dann kann ich auch 5 mal hintereinander 17 B/s machen,

Ich werde mir die Karten selbst bestellen und gucken wie sich die Karten mit meiner R5 verhalten. 

 

Schöne Grüße

Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ergänzend zu CFExpress Type B Agfaphoto Professional High Speed 512GB von Lupus - Anbieter der Karte (Lupus Imaging & Media) arbeitet sehr eng mit Toshiba zusammen und das lässt vermuten, dass die NAND Flash Chips und Controller von dem Hersteller kommen. Vertrieben werden die Produkte unter dem Markennamen Agfaphoto

bearbeitet von allkar
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

Als ich diese Karte gesucht hab: AgfaPhoto CFexpress 512GB Professional High Speed! Bin ich interessanterweise auf dieses Forum gestoßen. Was ich bisher auch in anderen Foren gelesen habe, sollte sie top  problemlos sein und wesentlich günstiger als vergleichbare Produkte (z.B. SanDisk)!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb jojo:

Ich vermute, dass die AgfaPhoto CFexpress 512GB Professional High Speed Karte auch in meinen Leser SanDisk Extreme Pro CFExpress Card Reader passt?

Warum sollte die nicht passen? Alle Card-Reader für CFE Type B sind geeignet. Die Performance kann bei verschiedenen Reader unterschiedlich sein. Es liegt aber nicht an Karte, sond. am Reader.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Stunden schrieb allkar:

Warum sollte die nicht passen? Alle Card-Reader für CFE Type B sind geeignet. Die Performance kann bei verschiedenen Reader unterschiedlich sein. Es liegt aber nicht an Karte, sond. am Reader.

Ja danke, hatte ich mir schon gedacht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 months later...
Geschrieben (bearbeitet)

Die Karte ist wichtig, aber außerdem gibt es andere Komponenten, die man im Auge behalten soll. Praktisches mit AgfaPhoto 512GB:

Letztens habe ich eine größere Menge an Bildern von der Karte (s. oben) kopiert und es dauerte mir zu lange. Bisher habe ich immer regelmäßig die Bilder in kleineren  Portionen, direkt nach dem Shooting abgezogen und nutzte dafür USB Schnittstelle der Kamera. Also Kabel an die Kamera, das andere Ende an USB Port am PC und los.

Diesmal handelte es sich aber um rund 380GB am Stück. Da ich am WE mehr Zeit habe, tue ich was für meine Frau und übernehme die Küche. Kamera an PC Angeschlossen, ging ich an die Töpfe. Mittag gekocht, zwischendurch Kontrollgang zur Kamera - nicht mal 50% rüber 🥵. Mittagessen, etwas draußen und irgendwann war es soweit. Es war so ärgerlich lange (+/- 80 Minuten), dass ich mir ein externes Lesegerät bestellt habe. Das Teil kam heute an.

Ausgepackt, angeschlossen, die selbe Karte (war unverändert voll) rein und los...  Da traute ich meinen Augen nicht - 12 Minuten und alles kopiert. Dann fing ich mit Messungen an. Ergebnisse:

Kopieren direkt von der Kamera auf PC (USB 3.1 Schnittstelle) ergab 79 MB/Sekunde.  Kopieren via Lesegerät auf PC (gleiche USB 3.1 Schnittstelle) ergab 516 MB/Sekunde.

Bisher hatte ich das Lesegerät nicht nötig, da immer in kleinen Mengen von der Karte Abgezogen wurde. Jetzt gibt es aber kein zurück mehr. Nur Lesegerät.

Konfiguration: Win10 Pro /64Bit, PC mit USB 3.1 Port, Zielfestplatte Samsung  M2 980 Pro SDD (Lesen/Schreiben bis 7.000 / 5.000 MB/s). Die Festplatte auf die Inhalt der Karte abgezogen wird ist extrem wichtig. Kopiert man auf die klassische Festplatte, dauert alles wieder länger da normale Festplatten zu niedrige Übertragungsrate haben und alles ausbremsen. 

Die M2 Platte nutze ich als Transfermedium. Dort werden die Bilder gesichtet und dann nur Selektiertes auf Archivlaufwerk verschoben. Danach wird wieder sauber gemacht. 

bearbeitet von allkar
  • Like 2
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Was ich noch vergessen habe - USB Kabel. Es gibt genug Schrott am Markt.  Die USB 3 Kabel sind unterschiedlich. Es soll ein Kabel mit min. 5GB/s benutzt werden.  Theoretisch kann man das beim Kauf sehen/lesen. Es ist aber Vorsicht geboten. Zwei von drei bestellten Kabel die angeblich 5GB schaffen sollten, haben bei 480MB/s dicke Backen bekommen. Nur 1 entsprach der angegebener Spezifikation. Da ich alle drei gleichzeitig bekommen habe (verschiedene Längen und Anbieter), konnte ich das testen. Zwei davon schafften leider nicht mehr als USB 2.0. Da Kabel mit der 5GB/s und 10GB/s Spezifikation nicht gerade billig sind, fand ich das als Frechheit pur. Händler darf sich über Retour freuen 😠  

Funktioniert hat dieses hier:

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

bearbeitet von allkar
Korrektur
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit!

Du kannst direkt antworten und dich erst später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um unter deinem Usernamen zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...